DAX fehlen die Impulse

onemarketsNach einem verhaltenen Start kamen die europäischen Aktienmärkte am Nachmittag zusehends in Fahrt. Dabei fehlten Impulse aus den USA. Dort waren die Börsen feiertagsbedingt geschlossen. So setzte sich der DAX® zum Handelsschluss im Bereich des Freitagsschlussstands von 11.300 Punkten fest.

Die deutschen Nebenwerteindizes MDAX®, SDAX® und Scale® verbesserten sich gar zwischen 0,3 und 0,8 Prozent. Zu den stärksten Branchenbarometern zählten heute der Stoxx® Europe Telecom sowie der Solactive® Deutscher Maschinenbau und European Biotech Index.

Am Anleihenmarkt gab es derweil wenig Bewegung. Edelmetalle zeigten sich vielmehr stark. Der Preis für eine Unze Gold stieg über 1.325 US-Dollar und damit auf den höchsten Stand seit Mai 2018. Der Preis für ein Barrel Brent Oil stagnierte heute im Bereich von 66,50 US-Dollar und der Euro/US-Dollar-Kurs bei 1,130 US-Dollar.

 


 

Unternehmen im Fokus
Hapag-Lloyd profitierte von einer positiven Analystenstudie und bestätigte damit den Ausbruch über das Jahreshoch von EUR 24,60. Bei Henkel stimulierten heute unter anderem Aufspaltungsspekulationen des Konkurrenten Reckitt Benckiser. Puma trotzte durchwachsene Analystenkommentare und sprang an die MDAX®-Spitze.

Bei Zalando spekulieren einige Anleger auf gute Quartalszahlen. Der Onlinehändler wird Ende des Monats Daten veröffentlichen und einige Analysten zeigen sich im Vorfeld optimistisch.

Die Autobauer und Automobilzulieferer präsentierten sich heute mehrheitlich schwächer. Druck kam in erster Linie von neuen Spekulationen um US-Strafzölle auf importierte Fahrzeuge.

 


 

Deutsche Post-Chef Frank Appel drückt beim Sparprogramm aufs Gas und plant den Umbau des Paketversands. Bei den Anlegern kam die Idee heute nicht gut an. Die Aktie gab im Tagesverlauf über zwei Prozent nach.

Klöckner löste mit einer Gewinnwarnung einen Sell-off aus. Bei ThyssenKrupp wurden positive Analystenkommentare ignoriert. Vielmehr sank die Aktie auf den tiefsten Stand seit Anfang 2016.

Aus Deutschland melden morgen unter anderem Fielmann, HeidelbergCement und Sartorius Zahlen zum abgelaufenen Quartal. Aus dem übrigen Europa veröffentlicht unter anderem Danone und aus den USA Walmart Zahlen zum zurückliegenden Quartal.

Carl Zeiss Meditec und Osram laden jeweils zur Hauptversammlung. Möglicherweise gibt es auf der Osram-Hauptversammlungen Aussagen zu den jüngsten Übernahmespekulationen.

 


 

Charttechnischer Ausblick

  • Widerstandsmarken: 11.370/11.550 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 10.730/10.920/11.000/11.240 Punkte

Der DAX® bewegte sich heute in einer engen Range zwischen 11.260 und 11.320 Punkten. Nach einem schwächeren Start zog der Index am Nachmittag an die obere Kante der Range. Zum Handelsschluss sackte der DAX jedoch wieder leicht unter 11.300 Punkte.

Unterstützung findet das Aktienbarometer weiterhin im Bereich von 10.900/11.000 Punkten. Kippt der Index unter diese Zone droht ein deutlicher Rücksetzer bis 10.730 Punkte.

Nach oben hin wird die Luft aktuell bei rund 11.370 Punkten dünn. Gelingt der Ausbruch über das Level besteht die Chance auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends bis 11.640 Punkte.

DAX® in Punkten; Tageschart

 

Weitere Analysen zum DAX:

DAX hält die 11.300er Marke – Wirecard profitiert vom Leerverkaufsverbot

DAX will Tür nach oben aufstoßen – Hoffnung auf Lösung im Handelsstreit überstrahlt alles

DAX: Rechts blinken und links abbiegen

 


Disclaimer

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (“BaFin”) gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Weitergehende Informationen hierzu finden sich unter: https://blog.onemarkets.de/wichtige-hinweise-haftungsausschluss/, https://www.onemarkets.de/basisprospekte und https://blog.onemarkets.de/funktionsweisen/

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge