DAX: Gap-Support hält, heute Upmove bis 11.920?

GKFX: Der DAX konsolidierte gestern nach einem Upgap-Start den restlichen Tag und schloss bei 11.848 Punkten (+0,36%). Dabei wurde die Kurslücke geschlossen. Eine gute Vorlage also, am heutigen Freitag einen neuen Aufwärtsmove einzuleiten.

Heute früh startet der Leitindex unverändert und notiert im 30-Minuten-Chart an den EMA-Bändern, die unterstützend wirken. Sofern der Support bei 11.830/11.820 nicht signifikant gebrochen wird,sollte von diesem Niveau aus die nächste Zielmarke – der Widerstand bei 11.920 – angesteuert werden. Dort liegt das Hoch vom Mai 2015.
Unterhalb 11.790 ist dagegen mit einem Rücksetzer bis zum 38er Fibo Retracement bei etwa 11.750 zu rechnen. Hier dürften viele Käufer auf ihre Kaufchance warten.

Auch ein tieferer Rücksetzer bis 11.710/11.690 wäre kein Beinbruch für die Bullen, sondern vielmehr eine ganz normale Pullback-Bewegung nach einem dynamischen Ausbruch aus der mehrwöchigen Range.
In dieser Zone bietet sich ein besonders attraktives Chance-Risiko-Verhältnis für neue Long-Positionen.
 

RISIKOHINWEIS
Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Disclaimer & Risikohinweis

75% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge