DAX: Hervorragende Daten beflügeln Aktien weltweit

XTB

  • Asiatische Aktien steigen weiter, dank starkem PMI für chinesische Dienstleistungen
  • DAX® (DE30 in der xStation 5) bewegt sich in Richtung oberer Konsolidierungsgrenze
  • Daimler-Aktie (DAI.DE) im Aufwind dank US-Rekordverkäufen im Dezember


Die asiatischen Aktien stiegen angesichts des globalen Optimismus, da die Gewinne an der Wall Street sich für einen weiteren Tag durchsetzen konnten. Die japanischen Aktien verbuchten am ersten Handelstag des Jahres den größten Tagesanstieg der letzten 14 Monate.

Die WTI-Preise überstiegen die 62 $-Marke, da die Mehrheit der Industrierohstoffe solide Gewinne aufwies. Europäische Aktien, die aufgrund des starken Euro zurückstecken mussten, bekamen endlich etwas Aufwind und öffneten am Donnerstag höher.


DE30 bewegt sich in Richtung der oberen Grenze der Konsolidierung. Quelle: xStation 5


Wie durch die Pin-Bar-Kerzenformation, die unterhalb der unteren Konsolidierungsgrenze ausgebildet wurde, vorhergesagt werden konnte, erholte sich der deutsche Leitindex wieder. Der DE30 eröffnete nach dem starken Handelstag höher und stieg über den 8er und 21er Exponential Moving Average.

Gegenwärtig setzt der Kurs seinen Aufwärtstrend in Richtung einer oberen Grenze der Konsolidierung bei 13.200 Punkten fort. Das Testen dieser Widerstandszone ist bis jetzt das Basisszenario. Anleger können sich ebenfalls auf die Moving Averages konzentrieren, da diese jetzt als lokale Unterstützungsniveaus fungieren.
 

Alle wichtigen asiatischen Indizes erzielten während der Sitzung am Donnerstag Gewinne. Der starke Einkaufsmanagerindex für den Dienstleistungssektor, der bei 53,9 Punkten lag (erwartet wurden 51,8 Punkte), erhöhte den Optimismus an den Aktienmärkten des Landes.

Die japanischen Aktien wiesen allerdings die größten Bewegungen auf. Während der ersten Sitzung des Jahres gewann der Nikkei (JAP225) 3,3% an Wert und verbuchte somit den größten Tagesanstieg der letzten 14 Monate. Chinas Hang Seng CE (CHNComp) legte 0,95% zu, der australische S&P/ASX200 (AUS200) stieg um 0,11% .

Die europäischen Aktien stiegen angesichts des globalen Optimismus weiter an. Die Indizes werden auch durch eine jüngste Lockerung der EUR-Rallye gestützt, die ein Ergebnis des am Mittwoch vom FOMC veröffentlichten hawkischen Sitzungsprotokolls ist.

Während der Eröffnung führten Autohersteller, rohstoffabhängige Aktien und Banken die Gewinne an. Man kann sehen, dass diese Unternehmen zu der Gruppe der sogenannten zyklischen Aktien gehören, die am stärksten an die Konjunkturzyklen gebunden sind.

Dies deutet darauf hin, dass die globale Erholung noch im Gange ist, obwohl wir uns dem Höhepunkt eines Zyklus nähern könnten. Nach der ersten Handelsstunde legte der DAX® (DE30) rund 1% zu, der französische CAC40 (FRA40) 0,8% und der britische FTSE100 (UK100) 0,15%.

 

Weitere Analysen zum DAX:

DAX: Gegenoffensive läuft

DAX: US-Märkte geben Schützenhilfe

DAX: Weltweiter Optimismus sorgt für Kursanstiege bei Eröffnung

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge