DAX kämpft um jeden Punkt – Börse bleibt politisches Minenfeld

CMC Markets: Wir haben es gerade mit politischen Börsen zu tun, die unmittelbar und ohne Vorwarnung durch neue Hiobsbotschaften in Mitleidenschaft gezogen werden können. Dieses Damoklesschwert pendelt über den durchaus konstruktiven Ambitionen der Anleger, nach der Korrektur einen Boden ausbilden zu wollen.

Politische Risiken
Einerseits sehen wir eine technische Stabilisierung, andererseits will sich angesichts der politischen Unsicherheit auch über das Wochenende niemand so richtig mit Positionen aus dem Fenster lehnen.

Während das alte Thema über die Einflussnahme Russlands bei den Präsidentschaftswahlen 2016 noch immer vor sich hin köchelt, könnte es bald neue Einlassungen des US-Präsidenten zu den geplanten Strafzöllen speziell für chinesische Warenimporte geben.

Beides sind heikle Themen für die Börse, die in den vergangenen Monaten immer wieder ihre Sprengkraft für die Kurse bewiesen haben. Die Börsen sind derzeit ein politisches Minenfeld.

DAX vor Entscheidung?
Technisch bleibt es dabei zu wiederholen und zu betonen, dass die 12.390-Punkte-Marke erst überwunden werden muss, um die Situation für den Deutschen Aktienindex wieder in den neutralen Bereich zurückzubewegen. Derzeit ist der DAX nach wie vor als technisch bärisch einzustufen.

 

Weitere Meldungen:
Großer Verfallstag und SNB im Fokus
DAX: Störfaktoren vorerst auf Seite geschoben
DAX macht etwas Boden gut – US-Banken vor weniger Regulierung

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge