DAX macht an der 200- Tage- Linie kehrt – Das nächste Sommergewitter ist nur eine Frage der Zeit

CMC Markets: Die Hoffnung auf eine baldige Zinssenkung durch die US-Notenbank hat die Rezessionsangst zumindest vorerst nicht weiter ansteigen lassen. Die Aussicht auf eine weitere Lockerung in der Geldpolitik spiegelt sich auch im steigenden Goldpreis wider. Gold bricht dynamisch nach oben aus.

Aus technischer Sicht ist jetzt Platz bis in den Bereich von 1.380 Dollar pro Feinunze. Zudem hat sich der Abstand der Renditen von zweijährigen und zehnjährigen US-Staatsanleihen zuletzt wieder vergrößert. Ein Rezessionssignal ist somit zunächst ausgeblieben.

US-Präsident Trump hat den Wahlkampf in diesem Jahr schon sehr früh begonnen.

 


 

Die Politik, die er jetzt fährt, dürfte die Börsen noch eine Weile begleiten. Bevor die US-Notenbank aber aktiv wird, droht den Aktienmärkten noch das eine oder andere Sommergewitter.

Der Deutsche Aktienindex hat mit dem Fall unter die Unterstützung bei 11.835 Punkten zunächst weiteres Korrekturpotenzial bis auf 11.404 Zähler freigesetzt.

 

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 70,5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge