DAX mit leichten Verlusten

onemarkets: Am Freitag machte der DAX im späten Handel noch einen Ausflug über 11.700 Punkte. Zum Auftakt in die neue Woche konnte der Index das Niveau noch halten. Am späten Vormittag verließ die Bullen jedoch der Mut. Im Tagesverlauf korrigierte der Index auf 11.650 Punkte. Es fehlten heute einmal mehr die Inspirationen.

Dies spiegelte sich auch bei den deutschen Nebenwerten, dem EuroStoxx 50 und dem amerikanischen S&P500 Index wider, die im Bereich ihres jeweiligen Freitagsschlusses endeten.

Auffallend präsentierten sich der Scale Index mit einem Plus von 0,6 %, der BANG Index mit einem Anstieg von knapp einem halben Prozent und – angetrieben von Fusionsgesprächen zwischen der Commerzbank und der Deutschen Bank – der Stoxx Europe Banks Index mit einem Plus von 1,6 Prozent. Der Scale Index enthält kleine und mittelgroße deutsche Werte und der BANG Index vier der weltweit größten Goldproduzenten der Welt.

Am Anleihenmarkt war heute wenig Bewegung zu beobachten. Das gilt auch für die meisten Edelmetalle. Einzig Palladium legte kräftig zu und markierte ein neues Allzeithoch. Der Euro/US-Dollar konnte sich weiter erholen und schielte bereits über die Marke von 1,135 US-Dollar.

 


 

Unternehmen im Fokus

Zentrales Thema war heute das Fusionsgespräch zwischen Commerzbank und Deutsche Bank. Anleger quittierten dies mit deutlichen Kursgewinnen bei beiden Titeln. Allianz hat ein Auge auf die Fondstochter der Deutschen Bank DWS geworfen. Die DWS-Aktie verbesserte sich daraufhin um rund 8,5 Prozent.

ThyssenKrupp profitierte von einem Großauftrag aus Ägypten. Im Fokus standen heute zudem die Auf- und Absteiger der DAX-Indizes. Salzgitter und Schäffler stiegen vom MDAX in den SDAX ab. Im Gegenzug stiegen Dialog Semiconductor und Knorr Bremse in den MDAX auf.

Für die meisten Aktien gab es kaum einen Ausschlag. Salzgitter präsentierte sich trotz Abstieg stark. Unter den SDAX-Neulingen konnte nur Amadeus Fire mit einen deutlichen Plus einen gebührenden Einstand feiern. Leoni brach nach einer Gewinnwarnung um knapp ein Fünftel ein.

Charttechnischer Ausblick

  • Widerstandsmarken: 11.800/11.950/12.000 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 11.000 /11.100/11.240/11.370/11.640 Punkte

Der DAX® startete im Bereich von 11.700 Punkte in die neue Woche. Im Tagesverlauf gab der Index jedoch etwas nach. Verteidigte aber zum Handelsschluss die Unterstützung bei 11.640 Punkten. Aktuell fehlt den Bullen der Mut. Gleichzeitig wissen sie durchaus Rücksetzer zu kontern.

Solange der Index oberhalb der Unterstützungsmarke notiert besteht die Chance auf eine Erholung bis 11.800/11.950 Punkte. Die Lage bleibt jedoch labil. Die Bären sehen, dass den Bullen die Stärke fehlt und werden möglicherweise versuchen den Index zurück auf 11.500 Punkte zu drücken.

 

 

DAX in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 19.03.2018 – 18.03.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Betrachtungszeitraum: 19.03.2018 – 18.03.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

 

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 19.03.2014 – 18.03.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Betrachtungszeitraum: 19.03.2014 – 18.03.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

 


Disclaimer

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (“BaFin”) gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Weitergehende Informationen hierzu finden sich unter: https://blog.onemarkets.de/wichtige-hinweise-haftungsausschluss/, https://www.onemarkets.de/basisprospekte und https://blog.onemarkets.de/funktionsweisen/

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge