DAX nimmt Kurs auf 13.000 Punkte – Kapital strömt nach Europa

CMC MarketsDie Zweifel über einen erneuten Abschwung in der US-Wirtschaft wurden durch die heutigen Arbeitsmarktdaten nicht weiter genährt. Die Märkte gehen mit absoluter Sicherheit davon aus, dass die US-Notenbank im Juni die Zinsen anheben wird.
 

Die Europäische Zentralbank dürfte angesichts nachlassender Inflation dagegen keine Eile haben, bald an der Zinsschraube zu drehen. Europas Börsen befinden sich aktuell in einem Szenario aus wachsender politischer Zuversicht, höherer Ertragskraft der Aktiengesellschaften und lockerer Geldpolitik. Der Kapitalstrom in die USA von Europa wurde nun umgekehrt.
 

Der Deutsche Aktienindex ist zwar günstiger bewertet als die US-Börsen, was aber nicht bedeutet, dass er günstig ist. Das durch Negativzinsen in Umlauf geratene Geld sucht sich aber seinen Weg und findet ihn in wachsendem Maße in den DAX.

.

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge