DAX noch im Plus – Wall Street sendet Warnsignal

CMC Markets: Die Wall Street sendet ein Warnsignal. Der S&P 500 Index ist gestern am Allzeithoch gescheitert und hat kurz vor Erreichen dieses eine Trendwende nach unten vollzogen. Die Profis am Terminmarkt, die auch die außerbörslichen Future-Hochs aus dem Januar kennen, kommen deshalb zu einem eher negativen Urteil über das gestrige Kursgeschehen. Und das wiederum könnte im Ergebnis auch zu Kursverlusten am deutschen Aktienmarkt im heutigen Handelsverlauf führen, sobald die Wall Street am Nachmittag eröffnet.

Hinzu kommt, dass der Deutsche Aktienindex gestern ebenfalls bei 12.422 Punkten und damit noch vor Überschreiten des neuralgischen Punktes von 12.460 Punkten wieder nach unten gedreht hat.

Statt für Euphorie sorgt der gestrige Handelstag also eher für Zurückhaltung.

Die Wall Street war gestern zu schwach, um ein echtes Allzeithoch auszubilden. Das ist die Botschaft, die den Handel für den Rest der Woche überschatten könnte.

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge