DAX: Reversal geschafft – geht es nun wieder aufwärts?

GKFX: Der DAX fiel am Mittwoch bis in den Bereich von rund 12.850 Punkten, nachdem der zentrale Support bei 12.930/12.920 bereits am Vormittag preisgegeben wurde.

Am Mittwochnachmittag allerdings gelang den Marktteilnehmern ein kräftiges Reversal nach oben, sodass bis zum Xetra-Schluss wieder ein Kurs von 12.976 auf der Anzeigetafel stand. Auch an den US-Märkten wurde ein wichtiger Pullback – vor allem Beim Russell 2000 – erfolgreich vollendet.

Am Donnerstagmorgen notiert der deutsche Leitindex vorbörslich bereits bei 13.055 und nährt damit die Hoffnung auf ein Ende der Korrektur: Der erste Support für den Handelstag liegt im Bereich der runden 13.000er Marke. Rücksetzer an dieses Level dürften bereits ausreichen, um Käufer anzuziehen.

Solange es jedenfalls nicht mehr unter die Unterstützungszone 12.940/12.920 geht, ist mit einer weiteren Erholung zu rechnen. Eine Bestätigung für die Bullen ist grundsätzlich aber erst dann gegeben, wenn die Bullen den DAX über 13.110 und 13.140 Punkte hieven können.

Hier liegt der kurzfristige Hauptwiderstand, der die Trennlinie zwischen Aufwärtstrend und Abwärtstrend im Stundenchart markiert. Gelingt hier der Ausbruch nach oben, kann mit einer Fortsetzung bis zunächst 13.190 und später 13.250 gerechnet werden.

Weitere Analysen zum DAX:

DAX: Wichtige Unterstützungen verteidigt

DAX: Aktienmärkte weiter unter Druck

DAX: Noch kein grünes Licht für die Bullen!

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge