DAX: die Ruhe vor dem Sturm? Bearishe Divergenz im Hourly

FXCM: Ob es am Mittwoch zu großen Bewegungen im DAX kommt scheint unwahrscheinlich, die Unsicherheit der Marktteilnehmer vor einer erneuten Eskalation der Situation besonders in der Ukraine lähmt die Marktteilnehmer derzeit.
 

Einerseits halten sich große Käufer bei langfristigen Investments zurück, was sich an den relativ niedrigen Umsätzen im DAX zeigt, mit welchen die Neutralisierung des Mini-Sell Offs am Freitag einhergegangen ist.
 

Aber auch die (großen) Verkäufer scheinen noch nicht wirklich aggressiv den Verkaufsknopf drücken zu wollen. Einerseits ist dort die Aussicht, dass die schwachen Händen, diejenigen Marktteilnehmer, die nach der Verteidigung der Jahrestiefs die vermeintlich attraktiven Niveau für Käufe nutzten, die Zeichen der Zeit noch nicht erkannt haben und den Markt noch ein paar Pünktchen höher auf attraktivere Short-Niveaus schieben.
 

(Welche Zeichen der Zeit? Wie bereits im gestrigen Morning Meeting thematisiert, sehe ich zwar aus markttechnischer Sicht eine potentielle Trendumkehr erst mit einem Bruch der 8.900er Marke, sehe das Bild im DAX allerdings bereits jetzt durch den Bruch und Schluss unterhalb der 200-Tage-Linie nicht mehr Long).
 

Und zudem ist dort die nicht zu ignorierende FED, deren geldpolitischer Kurs zwar vorgepflastert ist (Mitte 2015 sollen erste Zinserhöungen auf den Weg gebracht werden), aber sicher, dass die FED einen restriktiveren Kurs nicht doch noch hinauszögert (und somit den Verkäufern den Wind aus den Segeln für das Abstoßen von Long-Positionen nimmt) können diese nicht sein.

Ausgehend hiervon liegt der Fokus am heutigen Tag also nicht nur auf den geopolitischen Brandherden, sondern zudem auf dem FED Sitzungsprotokoll am Abend:
 

DAX: die Ruhe vor dem Sturm? Bearishe Divergenz im Hourly

 

Charttechnisch stehen am heutigen Tag auf der Oberseite ganz klar weiter die 9.370er Region im Fokus. Spannend erachte ich neben der markttechnischen Signifikanz die potentielle bearishe Divergenz im Hourly-Chart. Ein Abprall macht in meinen Augen zum Wochenschluss durchaus einen Lauf zurück in Richtung der 9.200er Region möglich, ein Break ebnete gar den Weg in Richtung der Region um 9.130/140 Punkten:
 

DAX Hourly Chart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope


von Jens Klatt

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73,05% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Der Handel mit Devisen (Forex) and Differenzkontrakten (“CFD”) auf Margin ist mit einem hohen Risiko verbunden und unter Umständen nicht für alle Anleger geeignet. Die Produkte sind für Privatkunden, professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien bestimmt. Mit der Kontoführung bei Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) könnten Privatkunden einen Totalverlust Ihrer eingezahlten Gelder erleiden, unterliegen aber keinen Nachzahlungsverpflichtungen über die eingezahlten Gelder hinaus; professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien könnten dagegen Verluste über die Einlagen hinaus erleiden. Bevor Sie Produkte von FXCM LTD, einschließlich aller EU-Niederlassungen, aller Tochtergesellschaften der oben genannten Unternehmen oder anderer Unternehmen innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe [zusammen die “FXCM Gruppe”] handeln, sollten Sie Ihre finanzielle Situation und Ihren Erfahrungsstand sorgfältig prüfen. Die FXCM Gruppe kann allgemeine Kommentare abgeben, die nicht als Anlageberatung gedacht sind und nicht als solche ausgelegt werden dürfen. Konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater. Die FXCM Gruppe übernimmt keine Haftung für Fehler, Ungenauigkeiten oder Auslassungen; sie übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit von Informationen, Texten, Grafiken, Links oder anderen in diesen Materialien enthaltenen Inhalten. Lesen und verstehen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf den Webseiten der FXCM Gruppe, bevor Sie weitere Maßnahmen ergreifen. Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) ist eine agierende Tochtergesellschaft innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe (zusammen die “FXCM Gruppe”). Alle Verweise auf dieser Website auf “FXCM” beziehen sich auf die FXCM Gruppe. FXCM LTD ist durch die UK Financial Conduct Authority (“FCA”) zugelassen [FCA Registrierungsnummer 217689] und unterliegt deren Bestimmungen. Forex Capital Markets Limited, Zweigniederlassung Deutschland (‚FXCM Germany’) ist eine Niederlassung von Forex Capital Markets Ltd, zu großem Teil reguliert durch die FCA und in anderen Bereichen reguliert durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (“BaFin”) [BaFin Registrierungsnummer 122556]. Registriert im Handelsregister in England und Wales mit der Nummer: 04072877.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge