DAX – Was für eine Kursexplosion!

GKFXDer deutsche Leitindex hat gestern mit hoher Dynamik den Widerstandsbereich bei 12.930 überwunden und stieg anschließend auf über 13.100 Punkte an. Auslöser war die EZB-Entscheidung, die den Euro kräftig unter Druck brachte, den DAX dagegen stark befeuerte.

Heute früh notiert der Index weiter auf dem Niveau von gestern, allerdings zeigt der Blick auf den Stundenchart, dass aufgrund der stark überkauften Lage und der negativen Divergenz beim RSI eine Verschnaufpause einzuplanen ist.

Unter 13.100 dürfte ein Pullback an die Unterstützung bei rund 13.040 starten. Dort liegt zusätzlich auch das 38er Fibonacci Retracement, sodass von erneuten Käufen auszugehen ist. Nach oben hin wartet bei 13.200/13.220 eine harte Widerstandszone als potenzielles Kursziel.

Nur wenn dieser Bereich signifikant gebrochen wird, kann der DAX sogar eine Schippe drauflegen und bis 13.340 steigen. Gelingt keine Stabilisierung bei rund 13.040, wäre im Extremfall auch ein Rücksetzer bis 12.950 möglich, allerdings ist dieses Szenario eher unwahrscheinlich.

 

Dax Kursexplosion

 

RISIKOHINWEIS
Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge