DAX weiter im Griechenland-Modus – Heute das Thema: Ernüchterung

  • DAX weiter im Griechenland-Modus
  • Heute das Thema: Ernüchterung

CMC-Markets: Die Hoffnung auf eine baldige Griechenland-Lösung hat den Deutschen Aktienindex in den vergangenen beiden Tagen zu weit getragen. Am gestrigen Nachmittag kehrte durch den Unterhändler-Abzug des Internationalen Währungsfonds wieder Ernüchterung ein. Heute Morgen nun verlieren weitere Optimisten in dieser Angelegenheit ihre Zuversicht und trennen sich von den jüngst erworbenen Positionen.

Medienberichte, wonach die Bundesregierung bereits konkrete Vorbereitungen für einen Grexit trifft, überraschen keinesfalls, animieren aber auch nicht zu Aktienkäufen. Denn bevor am Wochenende weitere Hiobs-Botschaften zu diesem Thema einschlagen könnten, bleiben die Anleger lieber in Deckung. Die Börse wird auch in den kommenden Tagen auf jede Äußerung zu Griechenland empfindlich reagieren. Konjunkturdaten sind heute hingegen rar gesät, damit dürfte es zum Wochenausklang volatil bleiben.

Auch aus charttechnischer Sicht gerät der DAX weiter unter Druck. Nach dem gestrigen Sprung über 11.400 Punkte und der anschließenden Abwärtsbewegung rückt jetzt wieder die 11.000-Punkte-Marke als Anlaufziel in den Fokus. Auf der Oberseite gilt es für den Index, die 11.350 zurückzuerobern, um etwas Luft nach oben zu gewinnen.

von Andreas Paciorek, 12. Juni 2015

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge