DE30: Europäische Aktien schwächeln vor EZB-Treffen

XTB:  Die europäischen Aktienmärkte haben den Handelstag auf weichem Fuß begonnen und spüren die Zinserhöhung in den USA durch die Finanzmärkte. Nachdem die Sitzung der Fed bereits abgeschlossen ist, richtet sich der Blick nun auf das Treffen der Europäischen Zentralbank. Dies könnte nicht nur für den Euro, sondern auch für die europäischen Aktienmärkte von entscheidender Bedeutung sein.

Beachten Sie, dass die EZB voraussichtlich ankündigen wird, dass ihr Anleihekaufprogramm (QE) am Ende dieses Jahres auslaufen wird. Allerdings wurde diese bereits von den Märkten eingepreist, daher sollte der Forward Guidance mehr Beachtung geschenkt werden. Jede hawkische Äußerung zu einem möglichen Anstieg der Zinsen könnten zu einer deutlichen Aufwertung des Euro führen.

Auf der anderen Seite sind die italienischen Probleme nicht zu vergessen, ein Thema, das von den EZB-Mitgliedern angesprochen werden könnte. Erwarten Sie also einige Fragen bezüglich der Auswirkungen der Italien-Problematik auf die Geldpolitik der EZB.

Inzwischen bewegt sich der DE30 weiterhin im Rahmen seiner Konsolidierung, gerät aber zu Beginn des Handels unter Druck.

 

Chartbild

 

 

Der DE30 konnte trotz weiterer geldpolitischer Straffung in den USA ihr kurzfristiges bullisches Momentum beibehalten. Quelle: xStation 5

 

 


 

 

Aus charttechnischer Perspektive konnte der deutsche Leitindex bisher die kurzfristige Trendlinie verteidigen, dennoch könnte der Kurs während der EZB-Sitzung im weiteren Verlauf des Tages unter Druck geraten.

Im Augenblick sieht es aus, als würden Käufer versuchen, die Verluste vom frühen Handel wieder auszugleichen. Ein Durchbruch der 12.900 Punkte-Marke könnte möglicherweise mehr Käufer anlocken.

 

Bei anderen Aktienindizes sind ähnliche Entwicklungen zu beobachten, wobei der italienische FTSE MIB (ITA40) am stärksten betroffen ist. Es ist interessant, weil es darauf hindeutet, dass Italien am meisten zu verlieren hat, wenn die EZB ihr Anleihekaufprogramm in diesem Jahr beendet.

Beachten Sie, dass die EZB bereits viele italienische Anleihen aufgekauft hat, was bedeutet, dass sich im Falle eines Abverkaufs die italienischen Renditen zum Nachteil der hoch verschuldeten Wirtschaft erhöhen könnten.

Neben dem italienischen Aktienmarkt verliert der FTSE 100 (UK100) 0,5% an Wert, der gleiche Verlust ist in Frankreich (FRA40) zu beobachten, während der DE30 zusammen mit dem EuroStoxx50 (EU50) jeweils um 0,35% fällt.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge