Aktie im Fokus: Deutsche Post – Abwärtsdynamik nimmt zu!

direktbroker-FX.deBereits vorbörslich zeigt sich beim Wertpapier der Deutschen Post ein dicker Kursabschlag. So hoffnungsvoll die letzten Monate zwischen Sommer 2018 und Oktober 2019 sich durch eine erfolgreiche Aktivierung einer inversen SKS-Formation und anschließenden Kursanstieg auf 35,00 Euro präsentiert hatten, umso trüber gestaltet sich der Jahresauftakt für die Aktie.

Nach einem ersten Rücksetzer zurück auf das markante Unterstützungsniveau um 31,15 Euro ging es in den letzten zwei Wochen wieder steil bergab, das Wertpapier der Deutschen Post wird am letzten Handelstag dieser Woche auf einem Niveau von rund 27,00 Euro erwartet.

Dabei dürfte die Talfahrt allerdings nicht enden, größere Unterstützungen liegen noch deutlich tiefer.

 

Deutsche Post Short-Chance

Jegliches Investment in der aktuellen Handelsphase ist hochspekulativ, große Schwankungen beherrschen die Märkte und sorgen für Ausschläge zu beiden Seiten. Technisch lässt sich aus dem Stand heraus bei der Deutschen Post-Aktie nun ein Verkaufssignal in Richtung 23,32 Euro ableiten, dass durch ein Investment in entsprechende Short-Instrumente gewinnbringend nachgehandelt werden kann.

Mit einem Zwischenstopp kann im Bereich der Dezembertiefs von 26,04 Euro gerechnet werden.

 


 

Eine Verlustbegrenzung sollte die Kursmarke von 28,75 Euro vor erst allerdings nicht unterschreiten.

Für den unwahrscheinlichen Fall eines Anstiegs über das für ein kleines Kaufsignal wichtige Triggerniveau von 31,15 Euro könnte das Papier in Richtung 33,50 Euro zulegen.

Darüber bestünde schließlich die Möglichkeit eines Rücklaufs zurück an die Jahreshochs aus Ende 2019 bei 34,97 Euro.

 

Eckpunkte: SHORT

  • Einstieg per Market-Sell-Order : 28,62 Euro
  • Kursziel : 26,04 / 23,32 Euro
  • Stop : > 28,75 Euro
  • Risikogröße pro CFD : 0,13 Euro
  • Zeithorizont : 1 – 4 Wochen

 

Deutsche Post Tageschart

Deutsche Post AG; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 28,62 Euro; Handelsplatz: Xetra; 08:30 Uhr

Deutsche Post AG; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 28,62 Euro; Handelsplatz: Xetra; 08:30 Uhr

Disclaimer

Die hierin enthaltenen Informationen, Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Sie berücksichtigen nicht die spezielle Situation des Empfängers im Hinblick auf dessen Anlageziele und Risikoneigung. Ferner stellen sie keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Die direktbroker.de AG übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Jede Information oder in die Zukunft gerichtete Aussage kann ohne weitere Benachrichtigung geändert oder aktualisiert werden. Insbesondere übernimmt direktbroker.de AG keine Gewährleistung für die zukünftige Wertentwicklung von Finanzinstrumenten oder für etwaige Verluste aus Finanzanlagen, die gegebenenfalls auf Empfehlungen, Prognosen oder anderen Informationen eines Mitarbeiters von direktbroker.de AG oder Dritten basieren. Jede Meinungsäußerung stellt ausschließlich die persönliche Auffassung des Autors dar, die sich gegebenenfalls von der direktbroker.de AG unterscheidet. CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 69% der Einzelhandelskonten verlieren beim Handel mit CFDs mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Bitte lesen Sie die Leverates Risiko-Haftungserklärung.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge