ETX Capital: EUR/USD-Kurs zeigt Abwärtsdynamik

ETX CapitalEUR/USD-Kurs zeigt Abwärtsdynamik
Der EUR/USD-Kurs geriet kurz nach den Inflationsdaten aus der Eurozone deutlich unter Druck und notiert momentan bei ca. 1,3530 USD. Die Konsumentenpreise im Euroraum fielen im Jahresvergleich im Januar auf 0,7 Prozent und liegen damit deutlich unterhalb der „target rate“ der EZB, die eine Inflationsrate von 2 Prozent zum Ziel hat. Die Arbeitslosenrate innerhalb der Eurozone lag im Januar weiterhin auf sehr hohen 12 Prozent. Damit steigt der Druck auf Mario Draghi, aktiv zu werden und eine weitergehende expansive Geldpolitik einzuleiten.

 

Vor dem Hintergrund der am Donnerstag anstehenden EZB-Sitzung könnte es also in den nächsten Tagen im EUR/USD-Kurs volatil zugehen. Aus charttechnischer Sicht läuft der EUR/USD-Kurs geradewegs auf eine wichtige Unterstützungszone zu, die zwischen 1,3450 USD bis 1,35 USD verläuft. Neben einer wichtigen horizontalen Unterstützung verläuft hier die untere Begrenzung des seit Mitte 2012 anhaltenden Aufwärtstrends. Sollte ein dynamischer Ausbruch nach unten gelingen, dann könnte der EUR/USD-Kurs aufgrund der deflatorischen Tendenzen in der Eurozone schnell weiter absacken.

 

Von Oliver Bossmann

 

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge