EUR/TRY (Euro Lira) – Der Euro als Sicherheitswährung in dieser Woche

IG: Der Euro schießt in dieser Woche massiv nach oben gegenüber dem US-Dollar und vielen anderen Währungen. Heute Nachmittag kommt es jedoch zu Gewinnmitnahmen.

War dies der Anfang oder das Ende des Anstieges?

Gegenüber den Rohstoffwährungen (Kanada und Australien) kann der Euro in dieser Woche massiv zulegen. Auch gegen die osteuropäischen Währungen wie türkische Lira, ungarischer Forint und russischer Rubel kann der Euro zulegen. Negativ für die türkische Lira war auch der gestrige Angriff auf eine Militärbasis mit zahlreichen Toten.

Angriff auf türkische Armee

Die Türkei berichtete gestern, dass mindestens 22 ihrer in der Provinz Idlib stationierten Soldaten bei Luftangriffen der syrischen Regierungstruppen getötet wurden.

Die Spannungen in der nördlichen syrischen Provinz entbrannten, nachdem Ankara damit begonnen hatte, Truppen nach Idlib zu entsenden, um die Offensive der Streitkräfte des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad und seiner Verbündeten zu stoppen.

Nach dem Angriff rief der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan zu einer Dringlichkeitssitzung mit hochrangigen Sicherheitskräften auf. Zuvor hatte der Führer damit gedroht, dass eine weitere Militäroperation in Syrien nur eine „Frage der Zeit” sei.

 


 

Ankara sei „entschlossen, jeden Preis zu zahlen, um die Sicherheit sowohl in Idlib als auch in der Türkei zu gewährleisten”.

Der Sprecher der Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung, Omer Celik, sprach den Familien der bei dem Luftangriff getöteten und verletzten türkischen Truppen sein Beileid aus.

Die Türkei schwört Vergeltung nach dem Angriff auf die Idlib

 

EUR/TRY Kurs Chart

EUR/TRY Kurs Chart

Disclaimer

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge