EUR/USD: Crash-Gefahr abgewendet?

GKFXRückblick (28.05.2018 – 04.05.2018): Der Euro notierte zu Beginn unseres Betrachtungszeitraumes, am Montag der letzten Handelswoche, im Bereich von 1,1680. Dieses Niveau konnte der EUR aber nicht halten und so wurde er am Folgetag weiter abverkauft. In der Spitze erreichte er das Tief bei 1,1509, wo anschließend eine Erholungsbewegung eingeleitet werden konnte. Es handelt sich somit um die sechste Woche in Folge mit Kursrückgängen.

Charttechnik
Sollte es den Anlegern gelingen die positive Stimmung beizubehalten, ist mit einem Durchmarsch bis an das nächste markante Level bei 1,1995 zu rechnen. Auf der anderen Seite dürfen wir das Short-Szenario natürlich nicht aus den Augen verlieren, denn mit einem Rutsch unter das Tief bei 1,1509, wären die Bären auf lange Sicht definitiv wieder am Ruder.

 

Eine Etage tiefer, nämlich im Stundenchart, hat sich der Kurs nach der langen Abwärtsrally im Bereich von 1,1500 stabilisiert und richtet den Blick erneut gen Norden. Da der EUR bereits oberhalb der Wolke notiert, würden wir einen weiteren Anstieg präferieren. Dafür müsste aber zunächst das Hoch bei 1,1743 signifikant überschritten werden.

Sollte dies gelingen, geht es weiter an die 1,1829.

 

EUR USD Chart

 

 

RISIKOHINWEIS
Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge