EUR/USD: Potenzieller Evening Star beschädigt Chartbild

ActivTrades: Der Kurs des Euro gab am Mittwoch nach. Zum US-Dollar fiel die Gemeinschaftswährung zwischenzeitlich auf den niedrigsten Wert seit zwei Wochen auf 1,2245. Verantwortlich dafür ist die breit angelegte Stärke der US-Währung.

EUR USD Chart 08.02.2018

Auslöser waren Wortmeldungen des Fed-Chefs von Chicago Charles Evans. Er argumentiert, die jüngsten Konjunkturdaten geben Hinweise für einen Inflationsdruck und das gebe Anlass für eine aggressivere Gangart bei Zinserhöhungen. Insofern könne die Zentralbank die Zinsen in diesem Jahr „drei- oder viermal erhöhen, falls nötig.“

Stimmung hebt sich wieder
Insgesamt hat sich die Marktstimmung nach dem Ausverkauf an den globalen Börsen der vergangenen Tage gebessert. Sowohl Aktien als auch Renditen zogen wieder deutlich gen Norden.

Das tat dem Dollar gut und so ignorierte er die Wortmeldungen des EZB-Ratsmitglieds Ewald Nowotny, wonach die US-Regierung Wechselkursmanipulation betreibe und „dass das US-Finanzministerium den Dollar bewusst drückt und niedrig halten will“.

Diesen Donnerstag stehen weder dies- noch jenseits des Atlantiks wichtige Konjunkturdaten auf der Agenda, die zu Kursbewegung führen könnten. Aus Deutschland werden die Zahlen zur Handelsbilanz und aus den USA die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung veröffentlicht.

Angesichts des drohenden Candlestickumkehrmusters in Form eines Evening Stars (siehe Definition Evening Star Charttechnik) im wöchentlichen Chartbild des Eurokurs sind Risiken auf kurze Sicht auf der Unterseite angesiedelt.

Autor: Malte Kaub

 

Weitere Meldungen:
Zinsentscheid: BoE-Inflationsbericht im Fokus
AUD/USD Trading-Idee: Short bei 0,78621
Aktie im Fokus: Münchener Rück – Wird das Gap geschlossen?

 

Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge