EUR/USD Update: Abwärtswelle rollt…

direktbroker-FX.deSchwache europäische Wirtschaftsdaten und eine gestärkte US-Konjunktur haben in den letzten Tagen maßgeblich die Kursentwicklung des Währungspaares Euro (EUR) zum US-Dollar (USD) gelenkt. Doch der Ausverkauf des Euro kam nicht unangekündigt, aus technischer Sicht hat sich ein derartiges Szenario schon längst im Vorfeld angedeutet.

Auslöser war der Bruch der Nackenlinie einer inversen SKS-Formation, die zwischen den Monaten Dezember und Januar dieses Jahres aufgebaut und regelkonform aktiviert worden ist.

Der direkte Kursrutsch unter die Unterstützung von 1,11 US-Dollar hat den Druck auf den Euro noch einmal erhöht, damit deutet sich eine Fortsetzung des Verkaufssignals in Richtung 1,0879 US-Dollar an.

Rein rechnerisch könnte es mittelfristig sogar in den Bereich von 1,08 US-Dollar weiter abwärts gehen, ohne dass eine größere Gegenbewegung einsetzt.

Bestehende Short-Positionen sollten aber mit einer sinnvollen Stopp-Anpassung enger abgesichert werden.

EUR/USD Short-Chance

Der jüngste Bruch der Unterstützung von 1,11 US-Dollar signalisiert unter Marktteilnehmern weitere Abgabebereitschaft, diese dürfte sich nach technischen Maßstäben nun in den Bereich von 1,0932 US-Dollar fortsetzen, spätestens an den Tiefständen aus Oktober bei 1,0879 US-Dollar sollte aber wieder mit einer deutlichen Gegenwehr der Bullen gerechnet werden.

Trotzdem sollten Investoren auf zwischenzeitliche Gegenbewegungen vorbereitet sein, ein erstes Ziel stellt die kürzlich verlassene Unterstützung bei 1,10 US-Dollar dar.

 


 

Eine Rückkehr darüber wird schwierig werden, kann aber nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Schließlich bewegen sich Kurse immer in wechselnden Wellen.

Für den Fall eines nachhaltigen Anstiegs über das Niveau von mindestens 1,1140 US-Dollar könnte eine vorzeitige Beendigung der Korrektur anstehen.

Ob das allerdings mit den Fundamentaldaten zusammenpasst, bleibt stark zu bezweifeln.

 

Eckpunkte: SHORT

  • Einstieg per Sell-Limit-Order : 1,1015 US-Dollar
  • Kursziel : 1,1000 / 1,0879 US-Dollar
  • Stop : > 1,1075 US-Dollar
  • Risikogröße pro CFD : 0,0006 US-Dollar
  • Zeithorizont : 4 – 6 Wochen

EUR/USD Tageschart

EUR/USD; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Währungspaares zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 1,0956 US-Dollar; Handelsplatz: Spot-Market; 07:10 Uhr

EUR/USD; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Währungspaares zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 1,0956 US-Dollar; Handelsplatz: Spot-Market; 07:10 Uhr

Disclaimer

Die hierin enthaltenen Informationen, Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Sie berücksichtigen nicht die spezielle Situation des Empfängers im Hinblick auf dessen Anlageziele und Risikoneigung. Ferner stellen sie keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Die direktbroker.de AG übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Jede Information oder in die Zukunft gerichtete Aussage kann ohne weitere Benachrichtigung geändert oder aktualisiert werden. Insbesondere übernimmt direktbroker.de AG keine Gewährleistung für die zukünftige Wertentwicklung von Finanzinstrumenten oder für etwaige Verluste aus Finanzanlagen, die gegebenenfalls auf Empfehlungen, Prognosen oder anderen Informationen eines Mitarbeiters von direktbroker.de AG oder Dritten basieren. Jede Meinungsäußerung stellt ausschließlich die persönliche Auffassung des Autors dar, die sich gegebenenfalls von der direktbroker.de AG unterscheidet. CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 62% der Einzelhandelskonten verlieren beim Handel mit CFDs mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Bitte lesen Sie die Leverates Risiko-Haftungserklärung.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge