Euro/Dollar – Negative Divergenz spricht für die Bären

GKFX: Der Euro hat in den letzten Tagen einen erneuten Versuch gestartet, die Widerstandszone bei 1,1110 zu überwinden. Aufgrund der negativen Divergenz im H4 sind die Bären hier aber im Vorteil.

Werden sie die Chance heute nutzen?

Ein Blick auf den H4-Chart zeigt den Widerstandsbereich, der gerade hart umkämpft wird. Bereits am Mittwoch wurden die Käufer hier massiv zurückgeworfen.

Folglich besteht die Chance auf einen Folgeanstieg bis 1,1130 und 1,1180 erst dann, wenn die Hürde bei 1,1110 nach oben verlassen wird.

 


 

Kommt es allerdings zu einem Rückfall unter die 1,1090, so ist mit einem weiteren Rücksetzer bis 1,1070 bzw. 1,1055 zu rechnen.

Von dort aus könnten die Käufer wieder Kraft schöpfen und einen neuen Versuch nach oben einleiten, bleibt dieser aus, wäre mit einem Test der 1,1030 zu rechnen.

 

EUR/USD Analyse 06.12.2019

EUR/USD Analyse 06.12.2019

 


Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge