Euro nähert sich dem Jahrestief – Bounce voraus?

GKFX: Der Euro zeigt gegenüber dem US-Dollar seit Anfang August Schwäche und steuert jetzt auf das Jahrstief bei rund 1,1025 zu. Wird es dort zum Showdown zwischen den Bullen und Bären kommen? Wie kann man sich positionieren?

Schauen wir uns dazu den 4-Stundenchart an:
Der RSI ist aufgrund der jüngsten Abwärtsbewegung bereits deutlich überverkauft, das Jahrestief nur noch ca. 20 Pips entfernt. Die Chance auf einen Bounce in diesem Bereich ist aus Sicht der Oszillatoren ist hoch.

Eine Bestätigung ist aber erst dann gegeben, wenn die Käufer die Notierungen wieder über die 1,1070 hieven können.

 


 

Gelingt dies, wären die nächsten Erholungsziele bei 1,1110 bzw. 1,1130 und 1,1160 anzusiedeln.

Sollte es zu einem Bruch nach unten kommen, besteht Abwärtspotenzial bis ca. 1,0950.

 

EUR/USD vpm 30.08.2019

 

 


 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge