EUR/USD: Marktteilnehmer warten auf Zinserhöhung

flatex: Im Währungspaar EUR/USD stellen sich die Marktteilnehmer schrittweise an die Seitenlinie. Die Handelsspanne betrug runde 75 Pips. In knapp einer Woche – am 13. Dezember – steht wohl die Zinserhöhung an. Der Terminmarkt preist derzeit mit einer rund 90prozentigen Wahrscheinlichkeit eine Zinserhöhung um 0,25 % an.

Charttechnik
Der Blick richtet sich nochmals auf die übergeordnete Bewegung vom letzten Tief des 07. Novembers bei 1,1554 bis zum jüngsten Verlaufshoch vom 27. November bei 1,1961.

Demnach könnten die Widerstände bei 1,1865/1,1961/1,2007/1,2057/1,2117 und 1,2213 zu ermitteln sein. Die Unterstützungen fänden sich hingegen bei den Marken von 1,1805/1,1757/1,1709/1,1650 und 1,1554.

Weitere Währungs-Analysen:

AUD/USD: Fibonacci-Widerstand sollte fallen

EUR/USD: Abwärtsrisiken überwiegen – warten auf neue Impulse

EUR/USD: Die Bullen sind im Vorteil

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72,85% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge