EURUSD steht vor möglicher Abwärtswelle

Tickmill: Der EURUSD Wechselkurs bringt durch seine aktuelle Schwäche weiter fallende Kursszenarien ins Spiel. EURUSD konnte die zwischenzeitlichen Kurszuwächse der vergangenen Handelswoche nicht halten.

Die technische Gegenbewegung im laufenden Abwärtstrend fand am Widerstand um das letzte Verlaufshoch um 1,13530 USD ein Ende.

Zum Wochenabschluss verharrte die FX-Paarung nahe des Vortagestiefs um 1,11900 USD.

 


 

Kurse unter diesem Level könnten die nahen Kaufbereiche um 1,11680 USD und 1,11475 USD als Chance für einen Rebound aufs Zwischenhoch um 1,12400 USD bzw. darüber hinaus in Richtung Korrekturhoch um 1,13530 USD nutzen.

Versagen die Unterstützung in ihrer Funktion, liegt das nächste Ziel um die Marke von 1,11000 USD.

 

EURUSD nutzt letzte Kursanstiege zum Verkauf

EURUSD nutzt letzte Kursanstiege zum Verkauf

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko. Durch Leverage kann Kapital schnell verloren werden. 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei Tickmill UK Ltd. Überlegen Sie sich, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge