FXCM: DAX 9.000 – Zunehmende Euphorie könnte die Party vorerst beenden

FXCMDie durchwachsenen Wirtschaftsdaten setzten sich auch zum Wochenschluss fort. Nachdem am Dienstag die US-Arbeitsmarktdaten und gestern die Einkaufsmanagerindizes aus der Euro-Zone enttäuschten, lagen auch die Daten zum ifo-Index heute Morgen unter den Erwartungen.
 

Doch was macht der DAX daraus? Der Index knackt zum Wochenschluss die Marke von 9.000 Punkten und sichert sich damit den Eintrag in die Geschichtsbücher! Wieder einmal blenden die Aktienmärkte alle fundamentalen Faktoren aus und werden allein vom billigen Geld der Notenbanken getrieben. Es mangelt weiterhin an den Alternativen zur Aktie. Die Anleihezinsen fallen wieder, Gold als Inflationsschutz wirft keine Rendite ab, da müssen dann eben Aktien als Sachwerte herhalten. Der steigende Euro symbolisiert in diesen Tagen auch die Favoritenrolle Europas und hier vor allem die Attraktivität deutscher Standardtitel. Der DAX marschiert über die 9.000 Punkte, während der Dow Jones noch gut ein Prozent entfernt von seinem Allzeithoch notiert.
 

Dennoch ist auf diesem Niveau jetzt Vorsicht geboten. Die Aufmerksamkeit, die dem Sprung über die nächste runde Zahl nun zuteil wird, könnte zu genau dieser Euphorie führen, die gefährlich für eine Fortsetzung der Rallye ist. In der jüngeren Vergangenheit gingen solche Sentiment-Extreme mit vorläufigen Höchstständen einher und begünstigten starke Korrekturbewegungen.
 

Das heißt aber nicht, dass die Party jetzt vorbei ist. Für die kommende Woche gehe ich allerdings weiterhin von Rücksetzern aus, die den DAX in die Region um 8.770 Punkte, im Extremfall auf 8.500 Punkte bewegen könnten. Von dort aus kann dann die Jahresendrally zum Kursziel von 9.200 Punkten gestartet werden.

Von Torsten Gellert

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73,05% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Der Handel mit Devisen (Forex) and Differenzkontrakten (“CFD”) auf Margin ist mit einem hohen Risiko verbunden und unter Umständen nicht für alle Anleger geeignet. Die Produkte sind für Privatkunden, professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien bestimmt. Mit der Kontoführung bei Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) könnten Privatkunden einen Totalverlust Ihrer eingezahlten Gelder erleiden, unterliegen aber keinen Nachzahlungsverpflichtungen über die eingezahlten Gelder hinaus; professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien könnten dagegen Verluste über die Einlagen hinaus erleiden. Bevor Sie Produkte von FXCM LTD, einschließlich aller EU-Niederlassungen, aller Tochtergesellschaften der oben genannten Unternehmen oder anderer Unternehmen innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe [zusammen die “FXCM Gruppe”] handeln, sollten Sie Ihre finanzielle Situation und Ihren Erfahrungsstand sorgfältig prüfen. Die FXCM Gruppe kann allgemeine Kommentare abgeben, die nicht als Anlageberatung gedacht sind und nicht als solche ausgelegt werden dürfen. Konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater. Die FXCM Gruppe übernimmt keine Haftung für Fehler, Ungenauigkeiten oder Auslassungen; sie übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit von Informationen, Texten, Grafiken, Links oder anderen in diesen Materialien enthaltenen Inhalten. Lesen und verstehen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf den Webseiten der FXCM Gruppe, bevor Sie weitere Maßnahmen ergreifen. Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) ist eine agierende Tochtergesellschaft innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe (zusammen die “FXCM Gruppe”). Alle Verweise auf dieser Website auf “FXCM” beziehen sich auf die FXCM Gruppe. FXCM LTD ist durch die UK Financial Conduct Authority (“FCA”) zugelassen [FCA Registrierungsnummer 217689] und unterliegt deren Bestimmungen. Forex Capital Markets Limited, Zweigniederlassung Deutschland (‚FXCM Germany’) ist eine Niederlassung von Forex Capital Markets Ltd, zu großem Teil reguliert durch die FCA und in anderen Bereichen reguliert durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (“BaFin”) [BaFin Registrierungsnummer 122556]. Registriert im Handelsregister in England und Wales mit der Nummer: 04072877.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge