GBP/AUD: Die Tür für weitere Verluste ist offen

ActivTradesNach dem gescheiterten Erholungsversuch hat das britische Pfund im Verhältnis zum australischen Dollar wieder deutlich Federn lassen. Neben fundamentalen Faktoren sprechen jetzt auch die charttechnische Ausgangslage für eine sich fortsetzende Schwächephase in diesem volatilen Währungspaar.

So drohen dem GBP/AUD bei einem Abgleiten unter die Schlüsselunterstützung aus dem 61,8% Fibonacci-Retracement des gesamten Aufwärtsimpulses seit 12. März bis 27. März bei 1,7959 und der Glättung der letzten 90 Tage bei 1,7883 markante Kursverluste in Richtung der 200-Tage-Linie, die aktuell bei 1,7400 liegt und interessanterweise perfekt mit einer horizontalen Unterstützungslinie bei 1,7358 harmoniert.

Auch die technischen Indikatoren sprechen eine klare Sprache. Schließlich hat der trendfolgende MACD wieder an Fahrt aufgenommen und ist unter seine Nulllinie gefallen. Der RSI scheiterte an einem Erholungsversuch über die 50-Punkte-Marke und zeigt jetzt wieder nach unten.

Für Entlastung würde dagegen nur ein schneller Wiederanstieg über die 38-Tage-Linie bei 1,8243 sorgen, was aber nicht unserem Basisszenario entspricht. Sollte den Bullen aber der Spurt über diesen markanten Widerstand gelingen, müssen sich Anleger auf einen Test der Jahreshochs bei 1,8500 einstellen.

Die britische Notenbank hatte gestern die Leitzinsen erwartungsgemäß unverändert gelassen. Die Entscheidung im geldpolitischen Ausschuss fiel mit sieben zu zwei Stimmen. „Die wirtschaftlichen Aussichten für Großbritannien bleiben wegen der Unsicherheiten durch den Brexit getrübt“, sagte Notenbankchef Mark Carney auf der anschließenden Pressekonferenz.

Weitere Währungs-Analysen:
EUR/USD und Öl WTI beide im Minus
EUR/GBP: Trendwende eingeleitet?
EUR/USD gerät unter Druck!

Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge