GBP/JPY: Spannung steigt!

GKFXDie Unsicherheit, wie sich der Brexit entwickeln wird, beherrscht nach wie vor die Märkte. Somit gibt es momentan nur noch wenige mutige Marktteilnehmer, die auf das Pfund setzen. Am Dienstag entscheidet das britische Unterhaus über den Brexit-Deal – die Wahrscheinlichkeit, dass der von Premierministerin Theresa May ausgehandelte Kompromiss mit Brüssel scheitern wird ist relativ groß.

Charttechnik
Wir konzentrieren uns auf den vorherrschenden Abwärtstrend auf der Tagesebene. Dieser dürfte uns auch in der nächsten Zeit begleiten – die Reise gen Süden ist unserer Meinung nach noch nicht beendet. Der Abverkauf wurde im Bereich von 142,78 zwar gestoppt und damit eine zwischenzeitliche Erholung erwirkt, von einer Entspannung beim GBP/JPY kann keineswegs die Rede sein.

Aktuell ist der Kurs in einem Außenstab gefangen.

 


 

Markante Punkte liegen bei 144,74 und 142,82. Sollte es den Shorties gelingen die Oberhand zu behalten und die Range nach unten zu verlassen, so wäre das nächste Ziel der runde 142er Bereich.

Im Anschluss ist im Rahmen eines dynamischen Abwärtsimpulses sogar ein Rutsch an die Entscheidungszone bei 139,87 möglich.

Erst oberhalb von 149,69 müsste die langfristige Situation neu bewertet werden.

 

GBP/JPY vom 10.12.2018

GBP/JPY vom 10.12.2018

 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge