GBP/USD: Brexit macht Händler nervös!

GKFX: Am vergangenen Mittwoch hat noch die Erleichterung über die Aussicht auf einen geordneten Ausstieg Großbritanniens aus der EU dominiert, doch schon am Donnerstag haben drei britische Minister ihr Amt niedergelegt und für Turbulenzen beim Pfund gesorgt.

Die Furcht vor einem chaotischen Brexit steigt und dürfte auch in dieser Woche für die weitere Stimmung an den Märkten entscheidend sein.

Charttechnik:
Aus charttechnischer Sicht ist der Abwärtstrend auf der Tagesebene nach wie vor deutlich zu erkennen. Der Abverkauf wurde im Bereich von 1,2722 zwar gestoppt und damit ein Desaster verhindert, von einer Entspannung beim Cable kann keineswegs die Rede sein.

Die Shorties werden untergeordnet versuchen sich zu positionieren, um den Abwärtstrend wieder aufzunehmen und markante Punkte im Big-Picture anzulaufen.

Diese befinden sich bei 1,2722 und im Anschluss bei 1,2695.

 


 

In der Stundenausführung begleitet uns nun ein großer Abwärtstrend, der sich aktuell im Korrekturmodus befindet. Die Erholungsbewegung kann sogar bis zum Hoch bei 1,3072 laufen.

Spätestens an diesem Level sollten die Bären erneut zupacken und die 1,2722 ins Visier nehmen.

 

GBPUSD vom 19.11.2018

GBP/USD

 


 

Disclaimer
Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge