GBP/USD: Trend gebrochen, Impuls gestartet

ActivTradesDas britische Pfund zum US-Dollar (GBP/USD ) hat endlich die Clusterunterstützung aus gleitenden Durchschnittslinien, dem 38,2% Fibonacci-Niveau und den Aufwärtstrend seit März bei gut 1,3080 unterschritten. Damit haben die Bären die Tür für weitere Verluste weit aufgestoßen.
 


 

Angesichts des Schlusskurses unterhalb dieser wichtigen Chartunterstützung droht dem Paar jetzt ein Abgleiten auf den nächsten Haltebereich bei 1,2880, wo die Glättung der letzten 200 Tage als auch das signifikante 50% Fibonacci-Retracement der Aufwärtsbewegung seit Mitte März bis September 2017 verläuft.
 

Unser Negativszenario untermauen zudem die technischen Indikatoren. Auf Tagesbasis hat der MACD seine Signallinie von oben nach unten durchstoßen, während auf Wochenbasis ein negativer Schnittpunkt auf hohem Niveau erzeugt wurde.

Zugleich hat sich der RSI von seinem Aufwärtstrend verabschiedet, was bedeutet, dass das Momentum aktuell nicht für die Bullen spricht.
 

Mit einer tiefgreifenderen Erholung des britischen Pfunds kann hingegen erst oberhalb der jüngst ausgebildeten Konsolidierungsphase bei 1,3340 gerechnet werden. Das nächste Kursziel auf der Oberseite befände sich dann bei 1,3535.

Danach würde das 38,2% Fibonacci-Niveau bei 1,3694 in den Fokus rücken. Hier verläuft außerdem ein Horizontalwiderstand abgeleitet aus den Tiefs von 2001 und 2009 bei 1,3655, so dass weitere Erholungsversuche spätestens hier ins Leere laufen dürften.
 

Malte Kaub

Weitere Währungs-Analysen:


Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge