Gold – die letzte Chance in der Nachspielzeit

GKFXDer Goldpreis machte Investoren auf der Long-Seite in den letzten Wochen wahrlich keine Freude: Von Mitte April bis Anfang Juli ging es mit dem gelben Edelmetall nur abwärts. Am 3. Juli erreichte der Kurs nicht nur einen wichtigen horizontalen Support, sondern auch die langfristige Aufwärtstrendlinie bei rund 1.236 USD.

Genau an dieser Zone griffen die Käufer aber wieder zu und hievten den Kurs bis über die 1.260er Marke.

Der gestrige Pullback bis zur 1.247er Marke fungiert ab sofort als kurzfristiger Support. Gelingt den Bullen die Überwindung der 1.257er Marke, ist mit einem anschließenden Test der 1.261er Widerstandsmarke zu rechnen.

Ein Ausbruch über diese Hürde wäre bullish zu werten. Wird auch das Swing-Hoch bei 1.266 geknackt, eröffnet sich Aufwärtspotentzial bis 1.284 USD.

 

Gold Chart Analyse

 

RISIKOHINWEIS
Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge