J.P. Morgan emittiert innovatives Goldzertifikat

J.P. Morgan Golden Rock Zertifikat

  • Partizipation an der Goldpreisentwicklung bis zu 4-6% pro Monat
  • Chance auf eine positive Rendite selbst bei einer Seitwärtsbewegung oder moderat fallenden Goldpreisen durch Erwerb zum Discount
  • Kurze Laufzeit von einem Jahr
  • Währungssicherung

Gold ist so teuer wie nie zuvor und markiert aktuell ein Rekordhoch von mehr als 1115 US-Dollar je Feinunze. Gerade in Phasen hoher Unsicherheit erfreut sich das Edelmetall traditionell sowohl bei privaten als auch institutionellen Anlegern großer Wertschätzung. Positive Impulse kommen derzeit auch von Zentralbanken, die bisher mehrheitlich als Anbieter auf dem Goldmarkt aufgetreten sind. Infolge der Dollarschwäche fragen insbesondere Schwellenländer wie Indien, China und Russland Gold inzwischen immer stärker als Währungsreserve nach. Nachdem der Goldpreis seit Jahresbeginn um gut 28 % zugelegt hat, sind aus Sicht von Marktbeobachtern jedoch auch Kurskorrekturen nicht mehr ganz auszuschließen.

J.P. Morgan hat die aktuelle Marktlage und das anhaltend hohe Interesse nach Goldinvestments genutzt, um mit dem Golden Rock Zertifikat (WKN JPM91W) erstmals in Deutschland eine neue Investmentlösung für Gold anzubieten. Interessant ist das Papier, da es nicht nur bei steigenden Notierungen Gewinne bietet. Vielmehr erhält der Anleger jetzt auch bei einer Seitwärtsbewegung und sogar bei moderat fallenden Goldpreisen die Chance auf eine positive Rendite.

Zur Ermittlung der Rückzahlung des Zertifikats zum Ende der einjährigen Laufzeit wird die Goldpreisentwicklung jeweils zum Monatsende betrachtet und geht bis zum Cap voll mit in die Berechnung ein. Der monatliche Cap liegt zwischen 4 und 6 %1, was eine maximale Rückzahlung von 160,1 % (1.0412) nach nur einem Jahr ermöglicht. Dank des 10-prozentigen Discounts können Anleger selbst dann eine positive Rendite erzielen, wenn sich der Goldpreis seitwärts bewegt oder sogar moderat fällt. Die maximale Renditechance beträgt dank des Einkaufspreises von 90 % dann sogar 76,95 %.

„Trotz aller Chancen stellt die Anlageklasse Gold Investoren vor einige Herausforderungen“, erklärt Michael Schülli, Executive Director bei J.P. Morgan in London. „Dazu zählen unter anderem die Lagerkosten beim Erwerb von physischem Gold oder die Tatsache, dass Anleger bisher keine Seitwärtserträge realisieren konnten. Mit dem Golden Rock Zertifikat ist es jetzt auch möglich, bei seitwärts tendierenden oder sogar leicht fallenden Märkten zu profitieren – und dies bei einer vergleichsweise moderaten Limitierung der Aufwärtsrendite“, so Schülli weiter.

Das währungsgesicherte Gold Rock Zertifikat notiert in Euro und weist eine Laufzeit von einem Jahr auf. Das Papier ist an den Börsen Frankfurt (SCOACH) und Stuttgart (EUWAX) zugelassen und von Montag bis Freitag jeweils von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr handelbar. Die Zeichnungsfrist läuft vom 11. bis 27. November 2009.

J.P. Morgan Golden Rock Zertifikat

  • Emittentin: J.P. Morgan Structured Products B.V.
  • Garantin: JPMorgan Chase Bank, N.A. (Rating: S&P AA-; Moody’s Aa1)
  • WKN/ISIN: JPM91W / NL0009297233
  • Währung: Euro (quanto)
  • Basiswert: Gold (Bloomberg: GOLDLNPM )
  • Ausgabepreis: 90 Euro
  • Rückzahlung bei Endfälligkeit: Am Laufzeitende berechnet sich der Rückzahlungsbetrag aus dem Produkt von 100 und der Summe der monatlich ermittelten Wertentwicklungen des Goldpreises bis zu einem Cap von maximal 4 bis 6%.
  • Cap: 4 – 6 % pro Monat
  • Laufzeit: 1 Jahr
  • Ausgabe: 03.12.2009
  • Endfälligkeit: 06.12.2010
  • Zeichnungsfrist: 11. – 27.11.2009
  • Listing Frankfurt: (SCOACH/Freiverkehr) und Stuttgart (EUWAX/Freiverkehr)

Der endgültige Cap wird am 30. November 2009 festgelegt und zwischen 4 und 6 % liegen.

Disclaimer

Das “Market Insights“ Programm bietet umfassende Informationen und Kommentare zu den globalen Märkten auf produktneutraler Basis. Das Programm analysiert die Auswirkungen der aktuellen Wirtschaftsdaten und veränderten Marktbedingungen, um Kunden einen besseren Einblick in die Märkte zu vermitteln und fundierte Anlageentscheidungen zu fördern.  Für die Zwecke von MiFID II sind das J.P. Morgan Asset Management „Market Insights“ und „Portfolio Insights“ Programm eine Marketingkommunikation und fallen nicht unter MiFID II / MiFIR Anforderungen, die in Zusammenhang mit Research stehen. Darüber hinaus wurden das J.P. Morgan Asset Management „Market Insights“ und „Portfolio Insights“ Programm als nicht unabhängiges Research nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen erstellt, die zur Förderung der Unabhängigkeit von Research dienen. Sie unterliegen auch keinem Handelsverbot vor der Verbreitung von Research.

Die in diesem Dokument geäußerten Meinungen stellen weder eine Beratung noch eine Empfehlung für den Kauf oder Verkauf von Anlageinstrumenten dar, noch sichert J.P. Morgan Asset Management oder eine seiner Tochtergesellschaften zu, sich an einer der in diesem Dokument erwähnten Transaktionen zu beteiligen.  Sämtliche Prognosen, Zahlen, Einschätzungen oder Anlagetechniken und -strategien dienen nur Informationszwecken, basierend auf bestimmten Annahmen und aktuellen Marktbedingungen, und können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Alle in diesem Dokument gegebenen Informationen werden zum Zeitpunkt der Erstellung als korrekt erachtet. Jede Gewährleistung für ihre Richtigkeit und jede Haftung für Fehler oder Auslassungen wird jedoch abgelehnt. Zur Bewertung der Anlageaussichten bestimmter in diesem Dokument erwähnter Wertpapiere oder Produkte sollten Sie sich nicht auf dieses Dokument stützen. Darüber hinaus sollten Investoren eine unabhängige Beurteilung der rechtlichen, regulatorischen, steuerlichen, Kredit- und Buchhaltungsfragen anstellen und zusammen mit ihren professionellen Beratern bestimmen, ob eines der in diesem Dokument genannten Wertpapiere oder Produkte für ihre persönlichen Zwecke geeignet ist. Investoren sollten sicherstellen, dass sie vor einer Investitionen alle verfügbaren relevanten Informationen erhalten.  Der Wert, Preis und die Rendite von Anlagen können Schwankungen unterliegen, die u. a. auf den jeweiligen Marktbedingungen und Steuerabkommen beruhen, und die Anleger erhalten das investierte Kapital unter Umständen nicht in vollem Umfang zurück.  Sowohl die historische Wertentwicklung als auch die historische Rendite sind unter Umständen kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Wechselkursschwankungen können sich positiv oder negativ auf den Wert von Anlagen auswirken. Kapitalanlagen in kleineren Unternehmen sind unter Umständen mit einem höheren Risiko verbunden, da sie für gewöhnlich empfindlicher auf Marktbewegungen reagieren. Kapitalanlagen in Schwellenländern können stärkeren Schwankungen unterliegen und gehen daher mit einem erhöhten Risiko für Ihr Kapital einher. Darüber hinaus kann die wirtschaftliche und politische Situation in Schwellenmärkten instabiler sein als in etablierten Volkswirtschaften, was sich unter Umständen ungünstig auf den Wert der getätigten Kapitalanlagen auswirken kann.  Es liegt in der alleinigen Verantwortung des Empfängers, seine Eignung zu prüfen und beim Erhalt dieses Dokuments und bei allen Anlageentscheidungen alle rechtlichen und regulatorischen Anforderungen zu erfüllen. Alle präsentierten Fallstudien dienen ausschließlich zur Veranschaulichung und stellen keine Beratung oder Empfehlung dar. Die dargestellten Ergebnisse sind nicht repräsentativ für die tatsächlichen Anlageresultate. J.P. Morgan Asset Management ist der Markenname für das Vermögensverwaltungsgeschäft von JPMorgan Chase & Co. und seiner verbundenen Unternehmen weltweit.

Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für vergleichbare zukünftige Ergebnisse. Eine Diversifizierung garantiert keine Investitionserträge und eliminiert nicht das Verlustrisiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge