Neobroker nextmarkets erhält 30 Millionen US-Dollar in Series B-Finanzierungsrunde

nextmarketsNextmarkets, der innovative und gebührenfreie Online Broker, erhält 30 Millionen US-Dollar in einer Series B-Finanzierungsrunde. Das zusätzliche Kapital soll die europäische Expansion des 2014 in Köln gegründeten FinTech-Unternehmens weiter beschleunigen und nextmarkets als führenden Neobroker in Europa etablieren. Bereits Ende 2020 wurden neben Deutschland und Österreich mit Großbritannien, Portugal, Niederlanden, Frankreich, Spanien und Italien sechs weitere Länder gelauncht.

Die Finanzierungsrunde besiegelt ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2020, in dem das Unternehmen alle wesentlichen KPIs wie die Anzahl der ausgeführten Transaktionen, die verwalteten Kundengelder, sowie die Anzahl der Kunden, vervielfachen konnte.

“Wir freuen uns sehr über das große Interesse und das Vertrauen sowohl der Neuen als auch der bestehenden Investoren. Das Wachstumspotenzial ist riesig und wir stehen erst am Anfang einer ganz neuen Zeit, in der Börse demokratisiert wird. Mit unserem einzigartigen Coaching-Ansatz stellen wir sicher, dass Privatanleger nicht nur kostenlos handeln, sondern vor allem deutlich erfolgreicher an der Börse werden”, freut sich CEO und Mitgründer Manuel Heyden.

 


 

Sein Bruder Dominic Heyden, Mitgründer und CTO führt fort: “Besonders stolz sind wir darauf, dass wir mit weniger als 40 Mitarbeitern in Rekordzeit einen Online Broker gebaut haben, der in acht europäischen Märkten aktiv ist und der von A bis Z auf einer eigenen technologischen Plattform basiert und über ein umfassendes regulatorisches Framework verfügt.”

Lead-Investor Christian Angermayer ergänzt: “Wir stehen erst ganz am Anfang eines neuen Retailbooms am Aktienmarkt. Die Vertrauenskrise gegenüber anderen Neobrokern in Zusammenhang mit dem Gamestop-Phänomen haben aber auch gezeigt, wie wichtig es ist, den richtigen Partner zu wählen. Nextmarkets ist zu 100 Prozent transparent, steht vollständig auf eigenen Beinen, inklusive einer eigenen Banklizenz, und bietet echtes zero-comission-Trading bei Aktien an, ohne versteckte Gebühren oder ein eingeschränktes Anlageuniversum. Und auch Bitcoins können Anleger bei nextmarkets einfach und bequem handeln.”

Das Kapital wird nextmarkets vor allem in die Weiterentwicklung der Plattform und in weiteres Kundenwachstum investieren. “Unsere Produktpipeline steckt voller Innovationen und wir können es gar nicht erwarten, diese unseren Kunden zur Verfügung zu stellen”, beschreibt Manuel Heyden die nun anstehende Wachstumsphase.

Disclaimer & Risikohinweis

60,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch den Hebel schnell Geld zu verlieren. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere Trading News Weitere Trading News