nextmarkets startet gebührenfreien Handel von Aktien und ETFs über die Börse gettex in München

nextmarkets: nextmarkets startet heute den gebührenfreien Handel von über 7.000 Aktien und 1.000 ETFs über die Börse gettex in München und ergänzt damit ihr CFD Angebot. Das innovative FinTech aus Köln erhebt dabei weder Kontoführungs-, noch Order- oder Fremdkostengebühren. Kunden zahlen immer 0€ pro Transaktion.

nextmarkets erhält dabei wie jeder andere Online Broker von den Börsenplätzen, auf denen die Orders ausgeführt werden, eine Rückvergütung. Dank einer schlanken Unternehmensstruktur und eines hohen Grades an Automatisierung, kann nextmarkets auf Ordergebühren verzichten. Diesen Kostenvorteil gibt das innovative Unternehmen aus Köln an seine Kunden weiter.

 


 

Nahtlos integrierter CFD-Handel und erweiterte Handelszeiten

Gleichzeitig können sämtliche Werte auch mit Hebel als CFD gehandelt werden. nextmarkets erweitert sein CFD Produktuniversum dadurch auf über 8.000 Werte. Die Mechanik funktioniert dabei nahtlos: Nach dem Öffnen der Ordermaske, steht der Slider für die Auswahl des Hebels auf 1:1. Damit handeln Kunden immer physisch den Wert über die Börse. Wird der Hebel über den Slider erhöht, z.B. in Adidas auf bis zu 5:1, handeln Kunden den CFD. Bei Klick auf “Go Short” handeln Kunden ebenfalls immer den CFD.

Darüber hinaus verlängert das Unternehmen die Handelszeiten. Alle Aktien können nun von 8-22 Uhr in Euro gehandelt werden. Auf Wunsch auch als CFD. Selbstverständlich können US-Aktien, die bislang als CFD in USD gehandelt wurden, auch weiterhin zu US-Öffnungszeiten gehandelt werden.

Kunden können sich weiterhin 1,25% p.a. sichern

Das innovative Geldmarkt-Produkt, Spar CFD, ermöglicht es Kunden, Zinsunterschiede zwischen der EU und den USA auszunutzen. Kapital, welches gerade nicht in Aktien oder ETFs angelegt ist, kann so völlig flexibel und ohne Laufzeitbindung smart angelegt werden.

Bruchteile von Aktien als CFD handeln

Kunden, die nur ein kleineres Konto haben und proportional ein nicht zu hohes Risiko eingehen möchten, können mit nextmarkets z.B. für 10€ die Amazon- oder für 50€ die Tesla-Aktie handeln. Die nextmarkets Technologie erledigt den Rest im Hintergrund. Privatanleger können auf diese Art und Weise ein ausbalanciertes Portfolio erstellen.

Neuer Markenauftritt

nextmarkets hat sich darüber hinaus einen neuen Markenauftritt mit neuer Website und neuem Logo verpasst. Das neue Logo kann sowohl als „n“ mit umgedrehten „m“ gelesen werden, oder als „n hoch 3“. Die „3“ steht dabei für unsere drei Säulen: Gebührenfreier Handel von Aktien und ETFs, auf Wunsch in Begleitung von Profis und für smarte, intelligente Finanzprodukte.

Disclaimer & Risikohinweis

64,7% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch den Hebel schnell Geld zu verlieren. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge