Neues Allzeithoch beim Bitcoin, andere beachtenswerte Kryptowährungen

XTB

  • Bitcoin (BTCUSD in der xStation 5) hat in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ein neues Allzeithoch über $17,000 ausgebildet
  • Der Bitcoin-Preis erreichte bei der Coinbase-Börse sogar die $20.000, stürzte danach allerdings ab
  • 3 weitere Kryptowährungen, die in Zukunft an Dynamik gewinnen könnten


Bitcoin steht diese Woche bisher klar im Mittelpunkt, jedoch gibt es einige andere Kryptowährungen, die in naher Zukunft aufgrund einer technischen Analyse an Dynamik gewinnen könnten.

Bevor wir uns die Charts der vielversprechendsten digitalen Währungen genauer ansehen, wollen wir Bitcoin noch einmal erwähnen, da über Nacht ein neues Allzeithoch über $ 17.000 erreicht wurde, die Gewinne konnten aber nicht lange gehalten werden.
 

Während eine Bewegung über $17.000 aufregend sein könnte, gibt es eine Börse, bei dem der Bitcoin-Preis bereits die erstaunliche Marke von $20.000 erreicht hat. Wir sprechen über Coinbase, eine der größten US-Börsen, die von Investoren genutzt wird, wo der Bitcoin-Preis  am Donnerstag in nur 90 Minuten von $16.000 auf fast $20.000 anstieg und kurz darauf wieder abstürzte.

Die extremen Preisschwankungen unterstreichen die erheblichen Sorgen vor der Einführung des Futures-Handels bei der CBOE und der CME.


Bitcoin (BTC/USD) hat während der asiatischen Handelszeit die Marke von $17.000 überschritten, konnte die Gewinne allerdings nicht lange halten. Beachten Sie, dass der letzte Pullback im Vergleich zu den beiden vorherigen eine ähnliche Größe erreicht hat, was darauf hindeutet, dass neue Käufer gefunden werden könnten. Quelle: xStation 5
 

Nun stellen wir Ihnen die 3 Kryptowährungen vor, die zumindest charttechnische Perspektiven in naher Zukunft haben könnten. Die erste ist Ethereum (ETH/USD), die es geschafft hat, die entscheidenden Unterstützungslinie von $400 zu verteidigen.

Seitdem haben wir einen Gegenbewegung in Richtung eines Ethereum Kurs vom $450 gesehen, wo sich eine nennenswerte Widerstandszone befindet.


Ethereum (ETH/USD) könnte bereit sein, seinen jüngsten Abwärtstrend umzukehren, wenn das der Fall wäre, könnte der Preis in Richtung seines nächsten Widerstandsbereichs steigen. Quelle: xStation 5


Die zweite Kryptowährung, die für Bullen attraktiv sein könnte, ist Ripple (XRPUSD). Der Ripple Preis hat die steigende Trendlinie bereits mehrfach getestet, allerdings konnte diese bis jetzt immer verteidigt werden.

Seitdem ist der Kurs wieder deutlich angesteigen, daher erscheint ein Durchbruch der Unterstützungszone unwahrscheinlicher. In diesem Zusammenhang wäre ein Kursbewegung in Richtung der $0,295 bzw. $0,315 nicht unrealistisch.


Ripple (XRP/USD) ist erneut an der Aufwärtstrendlinie abgeprallt, daher besteht die Möglichkeit, dass der Preis in Richtung der beiden roten Linien steigt. Quelle: xStation 5

Kommen wir abschließend noch zum Dash (DSH/USD), der seine relevante Unterstützungszone bei $590 jedoch noch nicht erreicht hat, allerdings könnten Bullen für weitere Aufwärtsbewegungen sorgen.

Bei einer Long-Position könnte man erwägen, Stop-Orders etwas unter ein 38,2%-Retracement des letzten Anstiegs zu setzen, potentielles Ziel für den Dash Kurs könnte bei  $770 liegen.

Erinnern wir uns, dass Dash bereits die Chance für eine mögliche Umsetzung in der simbabwischen Wirtschaft ergriffen hat, um mit der Hyperinflation, einer kollabierenden Währung sowie der rückläufigen Volkswirtschaft fertig zu werden.


Dash (DSH/USD) hat seine nächste Unterstützungszone noch nicht erreicht, könnte aber bereits bereit sein, sein bullisches Momentum wiederzuerlangen. Quelle: xStation 5

 

Weitere Analysen zu Kryptowährungen:

Bitcoin: Goldman Sachs will Bitcoin-Future-Handel beginnen

3 Gründe, warum der Bitcoin-Preis sinken könnte

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge