NORMA Group erhöht Dividende das siebte Jahr in Folge

NORMA: Die Aktionäre der NORMA Group, einem internationalen Marktführer für hochentwickelte Verbindungstechnologie, haben mit breiter Mehrheit eine Dividende von 1,10 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2018 beschlossen. Dies war das Ergebnis der ordentlichen Hauptversammlung am Dienstag in Frankfurt am Main. Über 50 anwesende Aktionäre vertraten gemeinsam mit den zuvor eingegangenen Briefwahlstimmen rund 68 Prozent des Grundkapitals.

Die Gesamtausschüttung beträgt rund 35,0 Millionen Euro. Das entspricht einer Ausschüttungsquote von 30,5 Prozent des bereinigten Konzernergebnisses im Geschäftsjahr 2018 in Höhe von 114,8 Millionen Euro.

Seit ihrem Börsengang 2011 hat die NORMA Group die Dividende im siebten Jahr in Folge erhöht und an ihrer nachhaltigen Dividendenpolitik festgehalten.

Die Ausschüttungsquote soll demnach 30 bis 35 Prozent des bereinigten Konzernergebnisses betragen.

 


 

Wachstumsstrategie unterstützt Geschäftsentwicklung 2018
Im Geschäftsjahr 2018 steigerte die NORMA Group ihren Konzernumsatz um 6,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 1.084,1 Millionen Euro. Organisch stieg der Umsatz stark um 7,7 Prozent. Rund 16,5 Millionen Euro trugen die Akquisitionen von Fengfan in China, Kimplas in Indien und Statek in Deutschland zum Wachstum bei.

 

Siehe auch:

Aktie im Fokus: Norma Group – Analysten sehen bis zu 50% Kurspotential

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge