NZD/JPY: Potenzielle SKS-Formation

ActivTrades: Seit dem Hoch im Dezember 2014 bei 94,04 durchlebt der neuseeländische Dollar im Vergleich zum japanischen Yen eine echte Schwächeperiode. Aufgrund einer potenziellen inversen Schulter-Kopf-Schulter-Formation scheint das Währungspaar nun aus charttechnischer Sicht aber wieder den Weg nach Norden antreten zu wollen.

So lässt sich aus der unteren Umkehr der Tiefpunkte bei 74,35/69,23/75,62 ein rechnerisches Kurspotenzial von rund 1.300 Pips ableiten. Neben der klassischen Trendumkehrformation wird der Gezeitenwechsel durch die langsam nach oben drehende 90-Tage-Linie (akt. 80,62) und der steigenden 200-Tage-Linie (akt. 80,00) manifestiert.

Zusätzlichen Nachdruck verleiht der temporären Bodenbildung der Abprall am Aufwärtstrend seit Juni 2016 (akt. bei 78,60) sowie die zwei grünen Kerzen auf Wochenbasis.

Auf dem Weg zur Nackenlinie (akt. bei 83,53) der oben beschriebenen potenziellen Umkehrformation, muss der neuseeländische Dollar die Hürden in Form der Glättung der letzten 200 Wochen (akt. 82,18) sowie das Jahreshoch (83,90) überschreiten. Auf der Indikatorenbasis ist die Entwicklung des MACD hervorzuheben, der im Wochenchart vor einem positiven Schnittmuster steht.

Um die Steilvorlage nicht zu gefährden, sollte der NZD/JPY zukünftig nicht mehr unter den Aufwärtstrend seit Juni 2016 bei 78,60 und dem Tief vom 30. Mai bei 77,89 zurückfallen – denn ansonsten droht dem Währungspaar ein Abgleiten in Richtung des Tiefs vom 9. November 2016 bei 73,69.

Malte Kaub

Weitere Währungs-Analysen:

EUR/USD steigt, Rebound an den europäischen Aktienmärkten

GBP/JPY macht Brexit-Verluste wett

Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge