Ölpreis kämpft um 60 USD-Marke

GKFXDie Preisen haben sich in den letzten Tagen nur wenig bewegt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am gestrigen Abend 60,28 US-Dollar. Lediglich eine Veränderung von 30 Cent gegenüber dem Vortag.

Wie es scheint bremsen Zweifel an der Umsetzung des jüngsten Beschlusses der Opec die Ölpreise. Am vergangenen Freitag hatte die Opec nämlich eine Kürzung der Fördermenge um 1,2 Millionen Barrel pro Tag angekündigt.

Charttechnik

Der Kurs bewegt sich seit einiger Zeit in einer Spanne zwischen 63 USD und 58,65 USD. Das sind auch die markanten Punkte des Außenstabes, die es zu beachten gilt.

Erst ein Ausbruch aus dieser Range könnte auf der Tagesebene für Befreiung sorgen. Solange das nicht passiert, dürfte uns das Seitwärtsgeplänkel noch eine Weile begleiten.

Aus charttechnischer Sicht bleibt der Tageschart weiterhin abwärtsgerichtet.

 

DAX vom 13.12.2018

 

 

Abwärtsszenario
Ein Rutsch unter die Range wäre ein Weckruf für die Shorties und folgerichtig ein Abverkauf unter das letzte Tief bei 57,79 USD mehr als wahrscheinlich.

Das neue Anlaufziel auf der Unterseite sehen wir dann bei 50 USD.

 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge