Ölpreis mit Schwächeanfall

GKFX: Der Ölpreis ist in den letzten Tagen kräftig gestiegen (im Jahresvergleich sogar um 25%). Doch nun scheint die Rally vorerst vorbei zu sein. Nach dem ein neues Hoch bei 52,90 US-Dollar markiert wurde, hat der Kurs eine Pause eingeschoben und einen Rücksetzer bis auf die 50,86 hingelegt.

Verursacht wurde der Kursverfall vermutlich durch die Juli-Exportdaten der OPEC-Mitglieder. Die Exportmenge stieg im Juli um 388.000 Barrels pro Tag auf 26,68 Millionen.

Mit dem Unterschreiten des Tiefs bei 51,76 wäre nach charttechnischer Definition der Aufwärtstrend auf Stunde gebrochen. Um einen neuen Trend in Abwärtsrichtung zu manifestieren, müsste allerdings das Tief bei 50,86 nachhaltig unterschritten werden. Auf dem Weg dorthin bieten die Marken bei 51,27 und 51,16 eine kleine Unterstützungshilfe.

Sollte es den Bullen gelingen, vor dem Abtauchen das Ruder erneut an sich zu reißen, hätte es sich bei dem Kursrutsch lediglich nur um einen Fehlausbruch gehandelt. Das klar definierte Ziel der Long-Spekulanten ist das Hoch bei 52,90.

Im Big Picture (Tageschart) hat der Kurs die Wolke nach oben verlassen (positiv). Damit man aber von einem Aufwärtsszenario sprechen kann, müsste das Hoch bei 54,89 übersprungen werden. Und das ist noch ein langer Weg.

Weitere Analysen zu Öl:

US-Rohöl (WTI): Technische Erholung in Gefahr

Öl nach API-Daten höher

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge