onvista bank: FlatFee-Aktion mit reduziertem Mindestordervolumen

onvista bank: Die onvista bank hat das Mindestordervolumen für die bereits seit 2017 angebotene 2,50 Euro FlatFee-Aktion mit den Premium-Plus Partnern BNP Paribas, Citi, Commerzbank und Société Générale von 2.500 Euro auf 1.500 Euro gesenkt.

Über die Premium-Plus Partner der ovista bank können Anleger rund 800.000 strukturierte Produkte, darunter u.a. Optionsscheine, Aktienanleihen, Faktor-, Turbo-, Bonus- und Discountzertifikate, bis zum 31. Dezember 2018 ab einem Mindestordervolumen von 1.500 Euro im außerbörslichen Direkt- und Limithandel für 2,50 Euro (zzgl. pauschalierte Handelsplatzgebühr) kaufen und verkaufen.

Weitere Broker-Aktionen:

Consorsbank Aktion: ETF-Kauf ohne Gebühren

comdirect Aktion: Top-Preis ETFs mit neuen Partnern

flatex Aktion: Vanguard ETFs kostenfrei kaufen

Disclaimer

CFDs (Contracts for Difference) sind komplexe Finanzinstrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital. 74,2% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Stellen Sie daher sicher, daß Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und sich das Risiko eines Verlustes leisten können.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge