Plötzliche Umkehrbewegungen an der Wall Street

XTBDie US-Indizes schwächeln nach neuen Rekordhochs und einer schwachen Sitzung in Asien. Die asiatischen Aktien zogen sich am Freitag zurück, da China im Kartellverfahren gegen Tech-Firmen wie Tencent oder ByteDance weitere Restriktionen verhängte, die chinesischen PMIs im April fielen und es an der Wall Street am Vortag zu plötzlichen Umkehrbewegungen, sogenannten „Whipsaws”, kam.

Der marktbreite S&P 500 schloss auf einem neuen Allzeithoch, während der technologielastige Nasdaq sein Intraday-Rekordhoch nicht halten konnte. Die Ergebnisberichte waren gemischt, wobei Amazon und Facebook die Erwartungen übertrafen.

EURUSD zieht sich am letzten Handelstag der Woche weiter von seinem 2-Monats-Hoch zurück, welches gestern Nacht bei 1,2150 ausgebildet wurde, und nähert sich dem gestrigen Tagestief bei 1,2102.

Die Rückgänge sind als Korrektur innerhalb des Aufwärtsimpulses, der am Mittwoch mit dem Tief bei 1,2056 begann, zu bewerten. Innerhalb der korrektiven Bewegungen sind zwar bisher nur tiefere Hochs zu beobachten, aber der Verkaufsdruck hat etwas nachgelassen, sodass die Chance auf einen neuen Anstieg bestehen könnte.

 


 

Der DE30 kann sich am Freitag von den vorbörslichen Verlusten erholen und über die unterschrittene Unterstützung bei 15.200 Punkten zurückkehren. Am Donnerstag war eine ähnliche Entwicklung zu erkennen, nachdem der Index im Laufe des Tages deutlich nachgab und am Nachmittag kurzzeitig unter die genannte Marke fiel.

Der Rückgang konnte jedoch auf der Höhe des Vorwochentiefs bei 15.090 Punkten gestoppt werden. Mit der heutigen Umkehr und dem Bruch über das Tageshoch könnte eine neue Trendstruktur entstehen. Unterhalb von 15.200 Punkten sollte man sich auf größere Kursverluste einstellen.

Disclaimer & Risikohinweis

77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge