Raus aus dem Renditetal mit Unternehmensanleihen

Attraktive Renditechancen nutzen mit dem Lyxor ETF Euro Corporate Bond

Während die Wirtschaft in Europa aus dem Tal der Tränen herausfindet, suchen viele Anleger noch nach dem richtigen Weg. Denn wer die Schwankungen von Aktien scheut, kann derzeit mit festverzinslichen Alternativen wie Staatsanleihen oder Sparbüchern nur geringe Renditen erzielen. Doch es gibt einen Ausweg: Unternehmensanleihen. Aufgrund der deutlich höheren Verzinsung ist der Boom dieser Rentenprodukte ungebrochen. Allein beim Lyxor ETF Euro Corporate Bond ist das verwaltete Vermögen seit Anfang Juni 2009 um mehr als das Doppelte angewachsen und von rund 156 Millionen Euro auf 385 Millionen Euro gestiegen (Stand: 10.11.2009). Ein Grund ist die Wertsteigerung des ETF, der in den vergangenen drei Monaten ein Plus von 2,66 Prozent verzeichnete und in den vergangenen sechs Monaten um 7,24 Prozent zulegte. “Ein weiterer Grund ist die hohe Nachfrage. Denn über den Lyxor ETF Euro Corporate Bond erhalten Anleger einen einfachen und kostengünstigen Zugang zu der sonst nur schwer zugänglichen Anlageklasse der Unternehmensanleihen”, erklärt Thomas Meyer zu Drewer, der das ETF-Geschäft von Lyxor AM in Deutschland und Österreich leitet.

Weil viele Banken sich seit Monaten mit der Kreditvergabe stark zurückhalten, decken viele Firmen ihren Finanzierungsbedarf durch die Ausgabe von Unternehmensanleihen. Sie geben dabei Schuldverschreibungen an private und institutionelle Investoren aus und erhalten im Gegenzug frisches Geld. Im Vergleich zu Staatsanleihen konnten Investoren damit in den vergangenen Monaten höhere Renditen erzielen, weil sie im Zuge der Finanz- und Wirtschaftskrise mit einem größeren Ausfallrisiko von Unternehmensanleihen rechnen mussten. Dieser Spread hat sich durch den Aufschwung langsam wieder auf einem Niveau, das dem vor der Krise entspricht, eingependelt. “Anlegern bietet sich damit die Chance, bei geringerem Risiko attraktive Renditen zu erzielen, die immer noch über denen anderer festverzinslicher Investmentformen liegen”, sagt Meyer zu Drewer.

Privatanleger, die direkt in Unternehmensanleihen investieren wollen, stehen allerdings vor einem Problem: Unternehmensanleihen gibt es in der Regel nur in Stückelungen ab 1.000 Euro. Meist liegt die Einstiegshürde sogar deutlich darüber. Dies macht es schwierig, ein diversifiziertes Portfolio von Unternehmensanleihen aufzubauen. Eine Lösung bietet der Lyxor ETF Euro Corporate Bond, der die Performance des iBOXX € Liquid Corporates-Index nahezu eins zu eins abbildet. Der Index spiegelt die Wertentwicklung eines Portfolios aus 40 Investmentgrade-Unternehmensanleihen wider. Die einzelnen Ratings reichen von AAA bis BBB-. In den Referenzindex werden ausschließlich liquide Anleihen aufgenommen.

Im Anhang finden Sie noch einmal die vollständige Pressemitteilung als pdf inklusive einer Übersicht über den Lyxor ETF Euro Corporate Bond.

Disclaimer & Risikohinweis

Die von Lyxor International Asset Management veröffentlichten Informationen stellen in keiner Weise eine Anlageberatung dar. Die Produkte und Services, die von LIAM angeboten werden, stehen nicht für alle Länder zur Verfügung, speziell in Bezug auf regulatorische Vorgaben. Die Informationen auf dieser Webseite sind nicht dazu bestimmt, von natürlichen oder juristischen Personen in einem Land oder einem Rechtsraum verbreitet oder genutzt zu werden, in dem diese Verbreitung oder Nutzung gegen die gesetzlichen Bestimmungen oder Vorschriften verstößt oder in dem LIAM verpflichtet wäre, die Registrierungspflichten dieser Länder oder Rechtsräume zu beachten. Nicht alle Produkte oder Dienstleistungen sind in allen Ländern registriert oder zugelassen oder sind für alle Kunden verfügbar.

Die auf der Webseite angegebenen Daten und Informationen werden ausschließlich zu informativen Zwecken bereitgestellt. Keine auf der Webseite enthaltene Information stellt ein Angebot zum Kauf oder eine Aufforderung zum Verkauf von Wertpapieren, eine Anlageberatung in Bezug auf den Kauf oder Verkauf eines Wertpapieres, oder ein Angebot eine finanzielle, rechtliche, steuerliche oder Anlagedienstleistung zu erbringen dar

LIAM gibt keine ausdrückliche oder stillschweigende Garantie oder Erklärung dahingehend ab, dass die auf dieser Webseite bereitgestellten Informationen richtig, vollständig oder aktuell sind. Jede Anlage in die Fonds sollte erst nach Lektüre des Verkaufsprospektes, der wesentlichen Anlegerinformationen und der Jahres- und Halbjahresberichte, sofern verfügbar, erfolgen. Die Aneger sollten sich die im Verkaufsprospekt bzw. Satzung und den Wesentlichen Anlegerinformationen enthaltenen Risikohinweise sorgfältig durchlesen. Die vorbezeichneten Dokumente sind alleinverbindliche Grundlage für den Handel in Fondsanteilen. Diese sind über diese Webseite oder in Papierform kostenlos bei der Verwaltungsgesellschaft Lyxor Funds Solutions S.A., 22, Boulevard Royal, L-2449 Luxemburg oder bei Lyxor International Asset Management S.A.S. Deutschland (LIAM Deutschland), Neue Mainzer Straße 46-50, 60311 Frankfurt am Main in deutscher Sprache erhältlich. Gleiches gilt für für Informationen zum Zielmarkt und zu den Produktkosten, die die Verwaltungsgesellschaft LIAM zur Verfügung stellt.

Nähere steuerliche Informationen enthält der Verkaufsprospekt. Eine Anlage in die Fonds sollte erst nach fachkundiger Beratung eines Steuerberaters über die individuelle steuerliche Situation des jeweiligen Anlegers erfolgen, da LIAM keinen Anspruch auf abschließende Darstellung der für die persönliche Steuersituation maßgeblichen Vorschriften erhebt und keine Gewähr für die Richtigkeit der Darstellung übernimmt.

Grundlage der Inhalte der Webseite sowie von Verkaufsprospekt und Wesentlichen Anlegerinformationen ist die gegenwärtige Rechtslage und die gegenwärtige steuerrechtliche Situation. Die Rechtslage und die steuerliche Gesetzgebung und Bewertung durch Gesetzgebung, Rechtsprechung und Finanzverwaltung können sich ändern, möglicherweise auch rückwirkend. Die Informationen und Einschätzungen können sich jederzeit ohne Vorankündigung ändern.

Die auf dieser Webseite enthaltenen Informationen genügen nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Anlageempfehlungen und Anlagestrategieempfehlungen und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung solcher Empfehlungen.

Prognosen sind kein verläßlicher Indikator für eine zukünftige positive Wertentwicklung, da sie auf Annahmen, Schätzungen, Ansichten, Hypothesen und Analysen beruhen, die sich in der Zukunft als nicht zutreffend herausstellen können.

Wertentwicklungen der Vergangenheit, simuliert oder realisiert, sind keine verlässlichen Indikatoren für eine zukünftige Wertentwicklung. Die Wertentwicklung der Fonds wird auf Basis der vom BVI-Methode berechnet, d.h. ohne Berücksichtigung des Ausgabeaufschlags. Individuelle und variable Kosten, Gebühren und Entgelte sowie Provisionen und Steuern bei Erwerb von Anteilen oder der Verwahrung werden bei der Berechnung nicht berücksichtigt und können sich negativ auf die Wertentwicklung ausüben. Die Wertentwicklungsangaben gehen von einer Wiederanlage ausgeschütteter Erträge zum Anteilwert ohne Berücksichtigung steuerlicher Gesichtspunkte aus.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge