Ripple Analyse: Kursziel der Dreiecksformation erreicht

IGZur Stunde taxiert der Onlinebroker IG Markets den Ripple-Kurs auf 0,65 US-Dollar. Damit liegt der Kurs rund 12 Prozent tiefer als am Vortag. Die Bären konnten wichtige charttechnische Marken durchbrechen und sogar das Kursziel auf Basis der symmetrischen Dreiecksformation erreichen. In meinem Artikel vom Mittwoch mit dem Titel: Ripple Kursanalyse: Ausbruch aus der Dreiecksformation, habe ich bereits darauf hingedeutet, dass die Bären durchaus das 61,80-%-Fibonacci-Retracement bei 0,65 USD anpeilen werden. Diese Marke fällt nämlich mit dem Kursziel der Dreiecksformation zusammen.

Wie sieht die Stimmung der Krypto-Anleger bei IG kurz vor dem Wochenende aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

Ripple Chart vom 09.05.2018

Ripple Chart
Quelle: IG Handelsplattform


==>> Zum Ripple-Kurs

 

Nach dem Dreiecksausbruch ging es los….
Nachdem die Bären aus der Dreiecksformation ausbrachen und einen Schlusskurs unterhalb des Dreiecks setzen konnten, ging die Reise beschleunigt gen Süden weiter. Anschließend konnte auch der 50-Tage-exponentielle Durchschnitt und sogar das Trendumkehrlevel am 38,20-%-Fibonacci-Retracement bei 0,7715 USD überwunden werden.

Die Bären konnten im heutigen Handel dann das Kursziel der Dreiecksformation erreichen. Nun konnte es am bedeutenden 61,80-%-Fibonacci-Retracement zu einer raschen Gegenbewegung kommen. Hierfür dürfen jedoch die Bullen nicht das Retracement auf Schlusskursbasis preisgeben. Ansonsten könnten weitere Abverkäufe drohen.

 


 

XRP-USD auf Tagesbasis

Ripple Chart
Quelle: IG Handelsplattform

Weitere Analysen zu Kryptowährungen:
Bitcoin: Kurs taucht in den Keltner-Kanal ein
Bitcoin Cash (BCH) geht vor Hard-Fork durch die Decke
Ripple: 1-USD-Marke bleibt im Visier der Bullen

Disclaimer

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge