Bitcoin Cash (BCH) geht vor Hard-Fork durch die Decke

IG: Im Wochenendhandel zählt Bitcoin Cash zu den größten Gewinnern im Kryptowährungsmarkt. Der Coin konnte bis dato um rund 12 Prozent zulegen. Das Brokerhaus IG Markets taxiert zur Stunde den BCH-Kurs auf 1687,49 US-Dollar. Damit liegt der Kurs rund 5 Prozent höher als am Vortag. Die begonnene Erholung im Kryptomarkt und die Hard-Fork-Debatte könnten den BCH-Kurs beflügelt haben und weitere bullische Impulse in den digitalen Markt bringen.

Bitcoin Cash steht vor wichtiger Hard-Fork
In der kommenden Woche steht womöglich eine bedeutende Hard-Fork in der Kryptowelt vor der Tür. Bitcoin Cash wird durch die Hard-Fork schneller und könnte noch attraktiver für Kryptoanleger werden. Es stellt sich vermehrt die Frage, ob der BCH langfristig den Bitcoin den Rang abläuft.

Beide auf der Blockchain basierten Token stehen nun im engen Wettbewerb. Die BCH Hard-Fork bietet neue Operationscodes, eine 32 MB Blockgröße und schnellere Abwicklungen. Hiermit soll der Token für die Zukunft fit gemacht werden. Der große Bruder Bitcoin versucht derweil über das BTC Lightning Network das Skalierbarkeitsproblem zu lösen.

Bullen übernehmen Wochenpivotpunkt
 Auf Wochenbasis fällt auf, dass BCH in den letzten vier Wochen nur eine Richtung kannte – die hieß Norden. Der Kurs konnte in den letzten vier Wochen um 127 Prozent steigen. Charttechnisch konnte mit der Übernahme der 600 USD-Marke und dem gleitenden 4-Wochen-Durchschnitt die Bullenrallye in Gang gesetzt werden. Die Bullen konnten nahtlos die psychologische 1.000 US-Dollar-Marke überrennen.

Nun konnten die Bullen in der vergangenen Woche den Pivotpunkt überwinden. Schließt der Kurs heute die Woche oberhalb des Pivotpunktes, so können weitere bullische Impulse in den Markt gelangen. Derzeit tun sich jedoch die Bullen an einer starken Widerstandszone bei 1599 USD schwer. Gelingt hier keine baldige Übernahme, kann es hier zu einer ersten kurzen Korrektur kommen. An der Unterseite bildet aktuell der Pivotpunkt eine Unterstützungszone, die es zu verteidigen gilt.

BCH/USD auf Wochenbasis


Quelle: IG Handelsplattform

Weitere Analysen zu Kryptowährungen:
Ripple: 1-USD-Marke bleibt im Visier der Bullen
Ripple: Kurzfristiger Aufwärtstrend in Gefahr?
Ripple: Die Bullen meinen es ernst

Disclaimer

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge