S Broker: Nordea Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln

S Broker: Im Aktionszeitraum bis zum 31.08.2014 können Sie beim S Broker den Nordea 1 – Stable Return Fund BP-EUR (thesaurierende Anteilsklasse) sowie den Nordea 1 – Stable Return Fund AP-EUR (ausschüttende Anteilsklasse) ohne Ausgabeaufschlag* erwerben.

Dies gilt im Aktionszeitraum auch für die Anlage eines Sparplans. Dabei handelt es sich laut Fondsgesellschaft um einen ausgewogenen Mischfonds.

Hinweis zum Kauf: Bitte achten Sie darauf, beim Kauf den Handelsplatz "Fondsgesellschaft" auszuwählen, damit Sie den Ausgabeaufschlag von 0% erhalten.

  • Nordea 1 – Stable Return Fund BP-EUR
Das Anlageziel besteht laut Fondsgesellschaft in erster Linie darin, einen attraktiven Ertrag zu generieren – bei gleichzeitigem Fokus auf den Kapitalschutz. Deshalb zielt der Investmentprozess auch vorrangig darauf ab, das Risiko stets unter Kontrolle zu halten, anstatt die höchstmöglichen Erträge anzustreben.

  • Nordea 1 – Stable Return Fund AP-EUR
Der Fonds zielt ab auf Kapitalerhalt und eine stabile, positive Rendite für Anleger. Laut Fonds-
gesellschaft erfolgen Anlagen weltweit in Aktien, Anleihen (einschließlich in Aktien umwandelbaren Anleihen) und Geldmarktinstrumenten, die angesichts zu erwartender Wechselkursschwankungen auf verschiedene Währungen lauten.

Chancen (laut Fondsgesellschaft):
  • Risikobegrenzung als Ausgangspunkt und nicht als Nebeneffekt des Investitionsprozesses
  • Risikostreuung durch eine sehr große Titelanzahl, in der Regel mehr als 200
  • Ein erfahrenes Investmentteam bestehend aus 3 Fondsmanagern, die von über 40 Investmentexperten des Multi Assets Team unterstützt werden
  • Ein eigens entwickelter Investmentprozess, der sich bewährt hat
  • Ein einfacher und kostengünstiger Weg, um Zugang zu einem diversifizierten Portfolio aus Aktien und Anleihen zu erhalten
Risiken (laut Fondsgesellschaft):
  • Kreditrisiko: Der Ausfall des Emittenten eines vom Fonds gehaltenen Schuldinstruments
  • Liquiditätsrisiko: Wertpapiere im Fonds können aufgrund mangelnder Marktliquidität gegebenenfalls unterbewertet verkauft werden
  • Ausfallrisiko: Eine Gegenpartei könnte weder Verpflichtungen aus Derivaten einhalten, noch Verkaufserlöse oder ausstehende Lieferungen von Wertpapieren übermitteln
  • Derivaterisiko: Derivate werden eingesetzt, um das Fondsrisiko zu erhöhen, zu verringern oder beizubehalten. Die Fondsstrategie ist unter Umständen untauglich, was zu bedeutenden Verlusten für den Fonds führen kann
  • Operationelles Risiko: Prozessfehler oder -Verzögerungen können den Fonds negativ beeinflussen
  • Ereignisrisiko: Unvorhergesehene Ereignisse wie Abwertungen, politische Ereignisse usw.

Disclaimer

CFDs (Contracts for Difference) sind komplexe Finanzinstrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital. 79,3% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Stellen Sie daher sicher, daß Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und sich das Risiko eines Verlustes leisten können.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge