S&P 500 im Höhenflug

IG: Die Indizes an der Wall Street eilen zurzeit von einem neuen Hoch zum anderen. Auch der marktbreite S&P 500 hat zuletzt neue Kursgipfel erklommen. Auf mittelfristiger charttechnischer Sicht könnte bereits in Kürze die Ampel nachhaltig auf Grün springen. Für die Beurteilung der Gemengelage verwenden wir auf dieser Zeitebene einen Trading-Ansatz, basierend auf zwei gleitenden Durchschnitten. Dies sind die gewichteten 10- und 20-Monats-Glättungslinien auf Monatsbasis. Entscheidend ist der Schnittpunkt beider Linien, auch als Double-Cross-Over bekannt. Dabei muss die kürze Glättungslinie den längeren Durchschnitt von oben nach unten bzw. umgekehrt kreuzen.

Beim S&P 500 wurde Ende Juni ein neues mittelfristiges Kaufsignal generiert. Ende des besagten Monats schloss der gewichtete 10-Monats-Durchschnitt oberhalb der 20-Monats-Linie. Beide Glättungslinien fungieren derzeit bei 2.072 bzw. 2.055 Punkten als Unterstützungen. Auch charttechnisch könnte die Reise in höhere Kursgefilde fortgesetzt werden. Der S&P 500 notiert im Augenblick oberhalb der horizontalen Widerstandslinie bei 2.120/2.137 Zählern. Da wir uns im Big Picture auf Monatsbasis befinden, würde ein Schlusskurs Ende Juli das derzeit positive Chartbild vervollständigen. Aus der Höhe der Schiebezone errechnet sich ein technisches Kursziel von 2.465 Punkten.

S&P 500 auf Monatsbasis

Quelle: IG Charts

 

 

Dow Jones: Wie lange hält die Rekordjagd an?

Wochenanalyse Dow Jones und S&P 500: Börsenampel schaltet auf Grün!

Nasdaq 100: Höchststände in Sichtweite

Disclaimer & Risikohinweis

76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge