Stürzt Gold weiter ab?

GKFX: Die Rohstoffspekulanten haben in den letzten Tagen ein Wechselbad der Gefühle erlebt. Das Edelmetall hat nämlich auf der Tagesebene mit dem Rutsch unter das letzte Tief bei 1.280 US-Dollar einen Abwärtstrend ausgelöst, und mit 1.266 USD einen neuen Jahres-Tiefststand markiert.

Dort hat sich der Kurs wieder etwas stabilisiert und schaffte im Anschluss sogar in den Erholungsmodus zu schalten.

Eine Feinunze Gold kostete zum Handelsende 1.285 US-Dollar (–> aktueller Goldpreis).

 

 

 

 

Dieser besagte Modus könnte auch zum Wochenbeginn fortgesetzt werden. Der erste Anlaufpunkt in der langfristigen Ausrichtung befindet sich bei 1.310 USD. Hier muss erneut mit einem Angriff seitens der Shorties gerechnet werden. Sollte es allerdings den Anlegern gelingen, die 1.310 USD hinter sich zu lassen, rechnen wir mit einer Ausdehnung der Korrektur bis zum entscheidenden Level bei 1.324 USD.

Spätestens hier sollte die Korrektur ein jähes Ende finden. Vergessen Sie nicht, dass die Wolke in dieser Konstellation als Widerstandszone fungiert. Oberhalb von 1.324 USD ist das Short-Szenario dahin.

In der Stundenausführung kann ein größerer Kursausschlag beobachtet werden, der sich im Zuge der Veröffentlichung des US-Wirtschaftswachstums am letzten Freitag ausgebildet hatte. Der Goldpreis reagiert in den letzten Monaten sehr sensibel auf US-Konjunkturdaten.

Wir empfehlen auf das letzte Hoch bei 1.288 USD sowie auf die Wolke als Support zu achten.

 

 

 

 

GOLD vom 29.04.2019

GOLD vom 29.04.2019

 

 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge