TeleTrade DJ: Der Neuseeland-Dollar kletterte nach der Leitzinserhöhung in Neuseeland über 1% gegenüber dem US-Dollar

TeleTrade DJ: Die meisten asiatischen Aktienindizes sanken aufgrund der
gestrigen enttäuschenden Handelssitzung an der Wall Street. Die Senkung
der globalen Wirtschaftsprognose durch die Weltbank belastete die
US-Märkte. Die Weltbank senkte aufgrund der schwächeren
Wachstumsprognosen in den USA, Russland und China ihre globale
Wachstumsprognose von 3,2% auf 2,8%.

Maschinen-Auftragseingänge (Basiswert) in Japan fielen im April um 9,1% (März: +19,1%). Analysten hatten einen Rückgang um 10,8% prognostiziert. Auf Jahresbasis stiegen Maschinen-Auftragseingänge (Basiswert) in Japan im April um 17,6% (März: +16,1%).

  • Nikkei 225 14,973.53 -95.95 -0.64%
  • Hang Seng 23,175.02 -82.27 -0.35%
  • Shanghai Composite 2,051.71 -3.24 -0.16%

Der Neuseeland-Dollar stieg nach der Leitzinserhöhung in Neuseeland
gegenüber dem US-Dollar Richtung 1-Monats-Hochs. Die Reserve Bank of New
Zealand (RBNZ) erhöhte den Leitzins von 3,00% auf 3,25%. Neuseelands
Notenbank erklärte, dass die Zentralbank den Leitzins in diesem Jahr
wieder erhöhen könnte.

Der australische Dollar wurde leicht höher gegenüber dem US-Dollar
gehandelt. Die Zahl der Erwerbstätigen in Australien sank im Mai um
4.800 (April: +10.300). Der April-Wert wurde von +14.200 auf +10.300
nach unten revidiert. Analysten hatten einen Anstieg um 10.300 erwartet.

Australiens Arbeitslosenquote blieb im Mai bei 5,8% unverändert.
Analysten hatten einen Anstieg auf 5,9% erwartet.

Das Melbourne Institut veröffentlicht seine Inflationserwartungen für
die nächsten 12 Monate für Australien. Die Inflationserwartungen fielen
von 4,4% im April auf 4,0% im Mai.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge