TeleTrade DJ: Sorgen über Portugals größten börsennotierten Kreditgeber beeinflussten die asiatischen Märkte

TeleTrade DJ: Die meisten asiatischen Aktienindizes fielen aufgrund von Sorgen über Portugals größten börsennotierten Kreditgeber. Die Muttergesellschaft (Espirito Santo Financial Group) der portugiesischen Bank Banco Espirito Santo SA berichtete, dass das Unternehmen eine kurzfristige Anleihe nicht bedienen kann. Anleger haben Sorgen hinsichtlich des Bankensektors in Portugal, Spanien und Italien.

Der japanische Aktienindex Nikkei 225 sank aufgrund des starken Yen. Der Yen kletterte aufgrund der steigenden Nachfrage nach der Safe-Haven-Währung.

  • Nikkei 225 15,164.04 -52.42 -0.34%
  • Hang Seng 23,233.45 -5.54 -0.02%
  • Shanghai Composite 2,046.96 +8.62 +0.42%

Der Neuseeland-Dollar wurde nahe des 3-Jahres-Hochs gegenüber dem US-Dollar gehandelt. Lebensmittelpreise in Neuseeland stiegen im Juni 1,4% (Mai: +0,6%). Für den Anstieg wurden die gestiegenen Preise für frisches Gemüse und Fleisch verantwortlich. Der Preis für Gemüse sprang um 8,9%. Geflügelpreise kletterten um 9,9%.

Der japanische Yen stieg leicht aufgrund der steigenden Nachfrage nach Safe-Haven-Währung gegenüber dem US-Dollar. Der Yen wurde durch die Sorgen der Investoren hinsichtlich des Bankensektors in den südeuropäischen Ländern unterstützt.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge