TeleTrade DJ: Starker Yen: fallende Aktienmärkte in Asien, der Neuseeland-Dollar setzte seine Talfahrt fort

TeleTrade DJ: Starker Yen: fallende Aktienmärkte in Asien, der Neuseeland-Dollar setzte seine Talfahrt fort
Die asiatischen Aktienindizes fielen. Der Grund ist der starke Yen. Insbesondere haben die Aktien der Bergbauunternehmen nachgegeben. Ein starker Yen ist ungünstig für die japanischen Exporteure, was auch zur insgesamt negativen Stimmung an der Börse geführt hat. Die Börsen in China, in Südkorea und in vielen anderen Ländern in Südostasien waren aufgrund der Feier des Neujahrs geschlossen.

Nikkei 225 14,914.53 -92.53 -0.62%
Hang Seng 22,035.42 -106.19 -0.48%
S&P/ASX 200 5,190 +1.94 +0.04%
Shanghai Composite 2,033.08 -16.83 -0.82%

Nachdem die Preise einiger Rohstoffe gefallen waren, fiel der Aktienkurs von BHP Billiton Ltd. an der Börse in Sydney um 0,7%.

Der Aktienkurs von NEC Corp. stieg um 8,9%, nach bekannt wurde, dass aufgrund des Verkaufs des Internetservices Biglobe Ltd. an Japan Industrial Partners das Betriebsergebnis für das Geschäftsjahr, das Ende März endet, um 27 Milliarden Yen (262,7 Millionen US-Dollar) höher ausfallen wird.

Der Aktienkurs von Fujitsu Ltd. stieg um 10,2%, weil das Unternehmen in dem dritten Quartal des Geschäftsjahres wieder schwarze Zahlen geschrieben hat.

Der Neuseeland-Dollar setzte seine Talfahrt fort und legte somit den schlechtesten Jahresstart seit 2010 hin. Der Gouverneur der Reserve Bank of New Zealand Graeme Wheeler sagte heute, dass der Wechselkurs des Neuseeland-Dollars zu hoch ist, um das Wirtschaftswachstum des Landes aufrecht zu erhalten. Außerdem sagte er, dass es in der Region einige Anzeichen für eine Wendung auf dem Wohnungsmarkt gibt und dass die Inflation der Immobilienpreise zu sinken beginnen könnte.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge