The Day After – Wie geht es weiter mit dem Cable?

GKFXDas Währungspaar GBPUSD legte gestern nach der Ablehnung des Brexit-Deals einen volatilen Zick-Zack-Kurs hin: Am Abend fiel das Pfund zunächst bis unter den Support von 1,27 und stieg anschließend wieder zügig auf 1,2890.

Aus charttechnischer Sicht bewegt sich das Währungspaar damit weiter in einer Aufwärtskorrektur der Abwärtsbewegung von Anfang November bis Mitte Dezember 2018.

 

 

Die Bullen wurden zuletzt am 61,8er Fibonacci Retracement bei rund 1,2920 zurückgeworfen.

 

GBPUSD vom 16.01.2019

GBPUSD vom 16.01.2019

 

Am heutigen Mittwochmorgen notiert der Cable oberhalb des ersten Supportbereichs 1,2810.

Solange dies so bleibt, ist mit einem erneuten Anlauf bis zur 1,29er Marke zu rechnen.

 

 

Der nächste harte Widerstand wartet bei 1,2930.

Bricht allerdings der Support bei 1,2810, eröffnet sich Abwärtspotenzial bis etwa 1,2710 bzw. 1,2700.

 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge