Tiefer MXN befeuert den Preisauftrieb

ActivTradesFür den US-Dollar gegen den mexikanischen Peso ging es am Donnerstag weiter aufwärts. In der Spitze stieg das Paar auf 18,99 und markierte damit den höchsten Stand seit zwei Wochen. Anschließend bröckelten die Gewinne wieder etwas ab. Zuletzt bewegte es sich seitwärts um 18,90.



 

Auftrieb erhielt das Paar durch den US-Dollar, der auf breiter Front zur Stärke neigte. Vor allem gegenüber den Emerging-Market Währungen wertete der Greenback auf. Kurzfristig ist daher mit weiteren Kurssteigerungen zu rechnen.
 

Angesichts des Sprungs über den Chartwiderstand bei 18,90 ist die Bahn nun frei für einen Test der psychologisch bedeutenden Marke von 19,00. Das besagte Kursniveau könnte aber die Oberseite begrenzen, sollte den Bullen aber ein Durchbruch gelingen, bestehen gute Chancen auf eine Rallye in Richtung 19,30.
 

Derweil hat der Preisdruck in Mexiko deutlich zugenommen: die Inflationsrate stieg im November den zweiten Monat in Folge. Waren und Dienstleistungen kosteten so im Schnitt 6,63 % mehr als ein Jahr zuvor. Im Oktober lag der Wert nur bei 6,37 %. Im August gab es mit 6,66 % zuletzt ein Sechszehn-Jahres-Hoch.
 

Der rasche Inflationsanstieg steht in Verbindung mit der Abwertung des mexikanischen Peso. Nächste Woche entscheidet die Banxico über ihre Geldpolitik, einen Tag später als die Fed. Für Alejandro Diaz de Leon ist es die erste Sitzung an der Spitze der mexikanischen Zentralbank.

Vor einigen Monaten rechnete kaum noch jemand mit weiteren Straffungen der Banxico. Angesichts der heutigen Preisdaten wächst jedoch der Handlungsdruck und so erscheint eine Zinserhöhung wahrscheinlich.
 

Malte Kaub

Weitere Währungs-Analysen:

EUR/USD im Korrekturmodus

EUR/USD: Fed-Zinsentscheid bereits eingepreist?

GBP/JPY Trading-Idee: Long bei 152,323


Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge